Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Ortschef begrüßt den kleinen Mats

Springe Ortschef begrüßt den kleinen Mats

Mit einem Starterpaket, das Informationen für junge Familien enthält, begrüßt Ortsbürgermeister Andreas Wietstock in Völksen die Neugeborenen. Gerade hat er den kleinen Mats Möller besucht.

Voriger Artikel
Ein Fest rund um den würzigen Lauch
Nächster Artikel
TTC Völksen kämpft mit der Sportstätten-Miete

Gute Laune: Christiane Möller mit ihren Kindern Mats und Sophia und Ortsbürgermeister Andreas Wietstock.

Quelle: Helmbrecht

Springe. Eine warme Decke kann der kleine Mats bei diesem Aprilwetter sicher gebrauchen. Ortsbürgermeister Andreas Wietstock will alle Neugeborenen in Völksen willkommen heißen - und hat dafür ein Starterpaket zusammengestellt. „Gerade den Eltern von außerhalb möchte ich helfen, sich möglichst schnell hier einzuleben“, sagt Wietstock. Unterstützung bekommt er dabei von der Völksener Werbegemeinschaft. In einem Leitfaden will der Ortsbürgermeister wichtige Adressen zusammenfassen oder die Vereine vorstellen, um auf das Freizeitangebot aufmerksam zu machen. Auch über die bevorstehenden Veranstaltungen könnten sich die Familien so informieren.

Auch eine eigene Tasche mit dem Völksener Wappen will er gestalten und den Babys schenken. Mats Möller - auf dem Foto mit seiner Mutter Christiane und Schwester Sophia - wurde am 2. März geboren und ist nach Julian Frederik der zweite Neugeborene im Ort. Die Idee zu dem Willkommenspaket hatte Wietstock schon länger, um Familien und die Neuankömmlinge kennenzulernen. Schließlich würden immer mehr junge Familien in den Ort ziehen, sagt der Ortsbürgermeister.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.