Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Ostermarkt lockt Hunderte Besucher

Springe Ostermarkt lockt Hunderte Besucher

Ein buntes Marktgeschehen rund um das Springer Jagdschloss hat drei Tage lang Hunderte von Besuchern angelockt. Eine gelungene Mischung aus Kunsthandwerk, Kuriosem, Kulinarischem und Kultur hat sich einmal mehr als beliebtes Ausflugsziel zum Osterfest erwiesen.

Voriger Artikel
Junger Mann stirbt bei Verkehrsunfall
Nächster Artikel
Spanien bleibt beliebtes Reiseziel

Gut gelaunt: Jill Fexteau und Hahn-Darsteller Falk Maske genießen die Sonne. Unzählige Besucher schauen sich die Stände des Marktes an.

Quelle: Brinkmann-Thies

Springe. Auf der Wiese rund um das Schloss und in den prachtvollen Sälen des Jagdschlosses gab es Vielfältiges zu entdecken. Dabei hatten nicht nur die Besucher, sondern auch die Aussteller teils weite Anfahrten in Kauf genommen. Aus Thüringen angereist waren etwa die Mitglieder vom Verein „Ritter des Löwen“. Sie begeisterten die Zuschauer mit Schaukämpfen, gaben Einblicke ins mittelalterliche Lagerleben und Tipps beim Schießen mit dem Langbogen. Auch Besucher Michael Post nutzte dabei die Gelegenheit, wieder einmal einen Bogen in die Hand zu nehmen.

Viel traditionelle Handwerkskunst konnten die Besucher entdecken: Der Bürstenmacher Eduard Seidel etwa war aus Freiburg im Breisgau an den Deister gekommen, um sein Traditionshandwerk zu zeigen. Mitgebracht hatte er neben diversen Bürsten für jede Gelegenheit auch praktische Fußmatten.

Holzarbeiten aus heimischen Baumarten präsentierte Zuhair El-Akhras. Farbenprächtige Seidentücher aus Indien gab es nebenan bei Sunell Anant.

Orientalisches Flair brachte auch Suyed El Shuruk an den Deister. Gemeinsam mit Abchlhachi gewährte er den Besuchern Einblicke in die orientalische Küche. „Das Geheimnis sind die Gewürze“, verriet er. Genuss ganz anderer Art hatte der Imker Franco Almstadt dabei. Er sei der jüngste Wanderimker, verriet der junge Mann aus dem Leinetal. Und verwies zudem stolz auf seinen Rapshonig: Bald werde er als „kulinarischer Botschafter“ für diesen Honig ausgezeichnet, berichtete er.

von Annegret Brinkmann-Thies

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.