Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Pfadfinder entzünden ein Licht für den Frieden

Springe Pfadfinder entzünden ein Licht für den Frieden

Es hat eine lange Reise hinter sich - aber seit Sonntag brennt das Friedenslicht auch in Springe und vielen Ortsteilen.

Voriger Artikel
Musikalische Bescherung
Nächster Artikel
Lebendige Adventskalender kommen gut an

Viele Gottesdienstebesucher entzündeten an dem Friedenslicht auch eine eigene Kerze und nahmen das Licht mit nach Hause.

Quelle: Luksch

Springe. Das Licht wurde an der Flamme der Geburtsgrotte Christi in Bethlehem entzündet - und per Flugzeug in die Welt gebracht. Die Pfadfinder vom Stamm „Grafen von Hallermundt“ haben mit der Flamme am Sonntag in der Springer St.-Andreas-Kirche eine große Kerze entzündet. Zuvor hatten sie das Licht aus Hannover abgeholt und eine Woche lang gehütet. Auch in der Völksener Johanneskirche und während der Gottesdienste in anderen Ortsteilen haben sie eine Kerze entzündet. Viele Gottesdienstbesucher haben mit der Flamme des Friedenslichts eigene Kerzen angezündet und die brennenden Kerzen anschließend mit nach Hause genommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.