Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Rewe-Markt ist für Umbau geschlossen

Eldagsen Rewe-Markt ist für Umbau geschlossen

Umbau und Modernisierung: Eine Woche lang bleibt der Rewe-Markt in Eldagsen am Pfingstanger geschlossen. Neben einer neuen Schlachtereiabteilung wird es in Zukunft auch digitale Preisschilder geben.

Voriger Artikel
Ortsrat hält S-Bahn-Halt für überflüssig
Nächster Artikel
Wahlschlappe: SPD betreibt Ursachenforschung

Elektronische Preisschilder werden in Zukunft an den Regalen im Rewe-Markt hängen. „Damit sind wir in der Umgebung die ersten“, sagt Inhaber Detlev Giese.

Quelle: Becker

Eldagsen. Der Rewe am Pfingstanger in Eldagsen bleibt seinem Standort treu - auch wenn die Türen des Vollsortimenters seit Donnerstag geschlossen sind. Der Markt werde modernisiert, klärt Inhaber Detlev Giese auf: „Wir stellen das Innere komplett auf den Kopf.“

13 Jahre nach der Eröffnung sei es Zeit für einen Umbau der 1400 Quadratmeter großen Fläche, so Giese. Es gibt neue Regale, energiesparende Truhen, aber auch elektronische Preisschilder. „Damit sind wir in der Umgebung die ersten“, sagt Giese. Zum Jahreswechsel hatte er bereits die bisher untervermietete Schlachterei übernommen. Das Fleisch komme weiterhin von regionalen Partnern, ist ihm wichtig.

Das Einkaufszentrum am Pfingstanger schwächelt zwar, Giese sieht dennoch keinen Grund für einen Rückzug: „Wir haben unseren Mietvertrag gerade erst um weitere zehn Jahre verlängert.“ Von seinen aktuellen Investitionen erhofft er sich eine Belebung der umliegenden, seit Jahren leer stehenden Märkte.

Die Wiedereröffnung des Rewe-Marktes ist für Donnerstag, 18. Februar, 7 Uhr, geplant.mari

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.