Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Sängerin Tina Swift ist verschwunden

Springe Sängerin Tina Swift ist verschwunden

Eine ferne Zukunft, in der die Menschen unter Wasser leben. Eine berühmte Sängerin, die verschwunden ist. Das inklusive Theaterprojekt von der Lebenshilfe und dem Otto-Hahn-Gymnasium war wieder ein voller Erfolg.

Voriger Artikel
Makabrer Sketch: Kleingärtner lassen Hauke Jagau sterben
Nächster Artikel
18-jähriger Dieb bedient sich in offenen Autos

Bei der Reise durch die Galaxie treffen Bäuerinnen und Forscher auf eigenartige Gestalten. 250 Besucher verfolgten die Aufführung in der Aula des Schulzentrums Süd.

Quelle: Voigtmann

Springe. 250 Zuschauer verfolgten die Suche der Sängerin Tina Swift auf der Bühne. Eröffnet wurde das Theaterstück vom SPD-Bundestagsabgeordneten Matthias Miersch. Auch Bürgermeister Christian Springfeld lobte das einzigartige Projekt in seinem Grußwort.

Hinter der Bühne warteten die Schauspieler schon ungeduldig auf ihren Auftritt. Unterstützung bekamen die Kinder der Lebenshilfe von einem OHG-Schüler. Gesprochen haben sie den Text aber selbst.

Auch das Publikum wurde immer wieder mit einbezogen. Wenn das Universalfahrzeug unter Wasser unterwegs war, hielten die Zuschauer Fische, liebevoll aus Pappe ausgeschnitten, in die Höhe. Ging es durch die Galaxie, waren es Sterne und Planeten, die vom Publikum in die Höhe gehalten wurden. Beim Vulkanausbruch warfen die Zuschauer mit - glücklicherweise - weichen Lavasteinen in Richtung Bühne.

Das inklusive Mitmachtheaterstück, das bereits zum vierten Mal durchgeführt wurde, wurde unterstützt durch die Kunstschule NOA NOA und gefördert durch die „Aktion Mensch“. Im Anschluss lud das Team der Lebenshilfe zu einem Tag der offenen Tür ein.

von Horst Voigtmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.