Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Seniorengymnastik in Alvesrode eingestellt

Alvesrode Seniorengymnastik in Alvesrode eingestellt

Weil die Übungsleiterin nach Barsinghausen gezogen ist und sich kein neuer Trainer findet, musste der DRK-Ortsverein Alvesrode im Februar seine Seniorengymnastik einstellen. Während der Versammlung wurde Brigitte Hornig für 50 aktive Jahre geehrt.

Voriger Artikel
Fünf Neue für die Landfrauen
Nächster Artikel
Info-Veranstaltung zu Deisterpforte verschoben

Brigitte Hornig

Quelle: Szabo

Springe. Die schlechte Nachricht hob sich der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Alvesrode, Karl-Heinz Schade, für den Schluss auf: Die bereits seit 18 Jahren angebotene Seniorengymnastik wurde im Februar eingestellt. „Der Grund ist der Umzug der Übungsleiterin nach Barsinghausen“, sagte Schade und fügte hinzu, dass leider kein Ersatz in Aussicht sei.

Dennoch blickt der Verein auf ein produktives Jahr zurück. In ihrem Jahresbericht erinnerte Dagmar Jaape an zahlreiche Aktivitäten, die die Mitglieder unternommen hatten. Mitunter feierte der 93 Mitglieder starke Ortsverein gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Alvesrode deren 50-jähriges Bestehen und besuchte eine Theateraufführung der Bergbühne Lüdersen.

Während der Versammlung ehrte Schade gemeinsam mit Stellvertreterin Angela Bennecke die seit 50 Jahren aktive Brigitte Hornig. Zudem wurde Siegrid Frese einstimmig zur neuen Kassenprüferin gewählt.

Schade gab einen Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen im noch jungen Jahr: Am 8. April finden das Frühlingsfrühstück und eine Altkleidersammlung statt. Sammelpunkt: Fritz-Hinze-Haus. Am 30. Mai können sich die Alvesroder auf das Maibaumfest freuen. Auch ein erneuter Besuch der Bergbühne Lüdersen und das Nikolausfest stehen dieses Jahr schon fest im Programm.

Von Patricia Szabo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.