Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Sieger sind noch streng geheim

Alferde Sieger sind noch streng geheim

Wasser marsch: Am Sonnabend fanden die diesjährigen Wettbewerbe der Feuerwehren der Stadt Springe und der Jugendfeuerwehren statt. Austragungsort war diesmal Alferde.

Voriger Artikel
Die Geschichte des Marktbrunnens
Nächster Artikel
Bergdorf im Ausnahmezustand

Wasser marsch: Die Ehrenamtlichen rollen den Schlauch aus und müssen dabei darauf achten, dass die Sicherheitsvorschriften eingehalten werden.

Quelle: privat

Springe. Bei den Wettbewerben geht es darum, fehlerfrei und möglichst schnell einen Löschangriff gemäß Dienstvorschrift aufzubauen, angefangen vom Aufbau der Wasserversorgung mit Schlauchverlegen bis zum sogenannten Abschießen, also dem Treffen bereitgestellter Ziele mit einem Strahlrohr.

Die Wertungsrichter legten dabei besonderen Wert auf die Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften - also bloß nicht den Helm und die Handschuhe vergessen ... Nach einem komplexen Bewertungssystem wurde unter den teilnehmenden Gruppen der Gewinner ermittelt.

Die Sieger stehen bereits fest - sind aber noch streng geheim. Die Siegerehrung ist für den Stadtfeuerwehrtag in Alferde am 11. Juni im Festzelt geplant. Sie beginnt nach dem Festumzug.

Hölscher löst Finze ab

Rolf Hölscher wurde in Alferde zum neuen stellvertretenden Stadtbrandmeister für Bennigsen gewählt. Die Stadtfeuerwehr Springe ist in drei Bereiche aufgeteilt und hat für jeden Bereich einen stellvertretenden Stadtbrandmeister. Für Eldagsen ist das Andreas Meyer, für den Bereich Springe Stefan Quentin und für Bennigsen war es bisher Patrick Finze. Da Finzes sechsjährige Amtszeit Ende August ausläuft, mussten die Kameraden einen Nachfolger bestimmen. Finze trat aus beruflichen Gründen nicht zur Wahl an.

Für die Neuwahl unter der Leitung von Brandschutzabschnittsleiter Eric Pahlke und seinem Stellvertreter Benjamin Moss trafen sich die Orts- und Stadtbrandmeister im Dorfgemeinschaftshaus in Alferde. Als einziger Wahlvorschlag wurde der Ortsbrandmeister aus Lüdersen, Rolf Hölscher, mit deutlicher Mehrheit gewählt.

Hölscher ist bereits seit zwölf Jahren Ortsbrandmeister, seine Amtszeit endet im Juni dieses Jahres.

Das Wahlergebnis wird dem Stadtrat als Vorschlag vorgelegt. Die Amtszeit Hölschers beginnt am 1. September. red

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.