Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Signum Quartett singt im Schloss

Springe Signum Quartett singt im Schloss

„International begehrt“ sind sie, die Musiker. Das sagt Hinrich Bergmeier. Um so stolzer ist der Chef des Springer Kulturkreises darauf das „Signum Quartett“ zwischen Auftritten in Frankreich, Finnland und den Niederlanden auch noch ins Jagdschloss geholt zu haben. Am Sonntag um 17 Uhr treten die Vier am Deister auf.

Voriger Artikel
Mit freundlichen Grüßen ...
Nächster Artikel
Notfall-Ambulanz in der Kritik

Das preisgekrönte „Signum Quartett“ macht auf seiner Europatournee Station im Jagdschloss Springe.

Quelle: privat

Springe. Beim Konzert in Springe erklingen zunächst Werke von Joseph Haydn und Alban Berg, im zweiten Teil das Streichquartett Nr. 15 G-Dur von Franz Schubert. Das „Signum Quartett“ besteht aus Kerstin Dill (erste Violine), Annette Walther (zweite Violine), Xandi van Dijk (Viola) und Thomas Schmitz (Violoncello). Intensive Studien mit dem „Alban Berg Quartett“, dem „Artemis Quartett“ und dem „Melos Quartett“ sowie die Zusammenarbeit mit György Kurtág, Walter Levin, Alfred Brendel, Leon Fleisher und Jörg Widmann prägten die künstlerische Entwicklung er Musiker.

Die im Mai 2013 veröffentlichte CD „No. 3“ mit Stücken von Bartók, Schnittke und Berg wurde mit dem International Classical Music Awards 2014 als beste Aufnahme in der Kategorie Kammermusik ausgezeichnet.

Das Konzert des Kulturkreises beginnt am Sonntag, 11. Oktober, um 17 Uhr. Karten sind unter Telefon (0 50 41) 97 15 16 und bei der Buchhandlung am Nordwall erhältlich. Sie kosten 22 Euro, ermäßigt 19 Euro (Mitglieder) beziehungsweise 6 Euro (Schüler, Studenten, Auszubildende).

Von Christian Zett

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.