Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Springer stellen Weltrekord auf

Simultantanzen Springer stellen Weltrekord auf

Die ADTV-Tanzschulen haben einen neuen Weltrekord aufgestellt. Und 70 Springer Paare haben bei Jendrock zum Erfolg beigetragen.

Voriger Artikel
Streit um Windräder: Stadt will Klageverzicht
Nächster Artikel
Springe droht Baustellen-Chaos

70 Paare machen beim Weltrekordversuch in der Tanzschule Jendrock mit.

Quelle: SZABO

Springe. Die Vorgabe: Mindestens 6200 Teilnehmer an 25 Orten müssen gleichzeitig Disco-Samba tanzen. Das Ziel wurde weit übertroffen: Knapp 100 Tanzschulen haben beim Rekordversuch teilgenommen. Dafür mussten die Tanzpaare bundesweit, zur selben Zeit fünf Minuten lang nach der gleichen Choreographie tanzen.

Bundesweite Liveübertragung

„Wir haben sechs Wochen lang die Abfolge einstudiert“, sagte Olaf Jendrock, Inhaber der Tanzschule. Die Schrittfolge wurde zuvor vom Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverband (ADTV) festgelegt. Damit alles einwandfrei klappt, trafen sich die Tänzer bereits am frühen Abend noch einmal zu einer Generalprobe.

Bereits 2007 tanzten die Teilnehmer für einen guten Zweck. Der Erlös der Veranstaltung geht an die RTL-Stiftung „Wir helfen Kindern“.

Die Musik für den Weltrekordversuch kam per Livestream aus dem rheinland-pfälzischen Frankenthal. Die bundesweite Veranstaltung wurde von dem RTL-Moderator Wolfram Kons geführt.

Kurz vor dem Startschuss wurde in der Tanzschule die Liveübertragung gestartet. „Gehen Sie auf die Startposition“, tönte es aus den Lautsprechern. Damit alle zur gleichen Zeit starten, wurde der Countdown wenige Sekunden davor eingezählt. Punkt 21.55 Uhr war es so weit. Dann ertönte der Remix „D.I.S.C.O“ der französischen Band Ottawan aus dem Jahre 1979.

Nicht nur in Springe, sondern an über 300 Tanzschulen legten Tausende Tänzer fünf Minuten lang den eingeübten Stütz-Platz-Tap hin, der aus einer Abfolge mehrerer Figuren und Platzwechseln bestand.

Insgesamt 8396 Teilnehmer

Zum Schluss gab es, erleichterter Applaus, Traubenzucker für alle Teilnehmer und ein Lächeln für ein gemeinsames Gruppenbild. „Es hat sehr viel Spaß gemacht, zum Weltrekord beizutragen“, sagte ein etwas erschöpftes, aber glückliches Tanzpaar.

Insgesamt 8396 Teilnehmer aus 96 ADTV-Tanzschulen haben den Weltrekord im Disco-Samba-Massensimultantanzen aufgestellt. Während des RTL Spendenmarathons am 23. und 24. November werden die Spenden an die RTL Stiftung „Wir helfen Kindern“ überreicht.

Von Patricia Szabo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.