Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Unfallserie setzt sich fort

Springe Unfallserie setzt sich fort

Durch die winterlichen Straßenverhältnisse mit fortdauernden Glätte ist es auf den Straßen immer zu Unfällen gekommen. Auf der K 216 und der K204 hat es gekracht.

Voriger Artikel
Ortsbürgermeister wünscht sich schnellen Abriss des Bahnhofsschuppens
Nächster Artikel
Ein Abend mit glücklichen Menschen

Zerbrochenes Autoglas: Durch die Witterungsbedingungen hat es zahlreiche Unfälle gegeben.

Quelle: CFalk Pixelio

Springe. Und es hat wieder gekracht in Gestorf: Die Unfallserie vom vergangenen Sonntag setzte sich gestern fort. Aufgrund der anhaltenden Glätte gab es gestern Vormittag auf der K 216 zwischen Völksen und Gestorf einen Unfall. Dort kam ein Kleinlastwagen von der Fahrbahn ab.

Bereits um 8 Uhr rutschte ein Auto auf der Calenberger Straße in Gestorf in ein geparktes Fahrzeug. Bereits am Wochenende war es auf der naheliegenden Kreuzung zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Auto seitlich in einen Linienbus gekracht war. Kurz darauf geriet ein Kleintransporter in den Graben. Auf der K 204 zwischen Alferde und Adensen fuhr gestern ein Pkw in einen Traktor, da der Fahrer zu weit auf der Fahrbahnmitte unterwegs war. Verletzt wurde bei den Unfällen niemand, es entstanden Blechschäden.

Am Nachmittag ging es ruhiger zu: Die Autofahrer hatten sich auf das Wetter eingestellt und waren womöglich vorsichtiger unterwegs. Gegen Ende der Woche dürfte es vorbei sein mit dem winterlichen Wetter: Laut den Meteorologen soll es wieder wärmer werden.

Von Saskia Helmbrecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.