Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Vier Verletzte bei Unfall

Gestorf Vier Verletzte bei Unfall

Auch an diesem Wochenende hat sich an der Kreuzung der Landesstraße 422 und Kreisstraße 216 in Gestorf wieder ein Unfall ereignet. Eine 71-jährige Autofahrerin übersah einen Audi, die beiden Autos kollidierten. Alle vier Insassen wurden bei dem Zusammenstoß verletzt.

Voriger Artikel
30 Springer picknicken in der Innenstadt
Nächster Artikel
Bahn frei für die Pfotenschwimmer

Audi und Fiat wurden bei dem Unfall schwer beschädigt.

Quelle: Herrmann

Springe. Der Unfall ereignete sich am Sonnabend gegen 13.50 Uhr. Die 71-jährige Autofahrerin aus Hannover und ihre Beifahrerin waren laut Polizei mit einem Fiat Punto gegen 13.50 Uhr in Richtung Eldagsen unterwegs. Die Frau wollte von der Kreisstraße 216 aus Richtung Völksen nach rechts auf die Landesstraße 422 in Richtung Eldagsen abbiegen. Obwohl sie nach dem Stoppschild angehalten hatte, übersah sie den von links aus Richtung Harbergstraße kommenden Audi, mit dem eine 42-jährige Frau mit ihrer 17 Jahre alten Tochter ebenfalls in Richtung Eldagsen unterwegs war. Der Fiat fuhr in die Kreuzung ein und prallte beim Anfahren gegen das rechte Vorderrad des Audi. Der Audi wurde über die Gegenfahrbahn und eine kniehohe Sandsteinmauer auf das Grundstück eines angrenzenden Dachdeckerbetriebs geschleudert. Dort prallte der Wagen gegen einen auf einem Anhänger montierten Dachdeckeraufzug.

Der Audi wurde schwer beschädigt, Mutter und Tochter zogen sich aber nur leichte Verletzungen zu. Die beiden Seniorinnen im total beschädigten Fiat wurden leicht verletzt ins Robert-Koch-Klinikum in Gehrden gebracht. Die Polizei schätzt den Sachschaden an den Fahrzeugen auf etwa 37 000 Euro. Die Schäden am Grundstück, den dort gelagerten Materialien, der Mauer und am Dachdeckeraufzug muss von einem Experten noch ermittelt werden.

Von Bernhard Herrmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.