Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Von der Blockflöte zur Bratwurst

Springe Von der Blockflöte zur Bratwurst

Die Musikschule Springe möchte mit ihrem großen Sommerfest am Sonnabend, 11. Juli, Werbung für das Musizieren machen. Es warten zahlreiche Mitmach-Aktionen und Konzerte auf die Besucher.

Voriger Artikel
Klinik: Aus in zwei Monaten?
Nächster Artikel
Göttlich, weltlich, feierlich

Die Leiterin der Musikschule Nana Zeh (von links) und Thomas Klawier laden zum Musikschulfest ein. 

Quelle: Minke-Beil

Springe. Wer ein Musikinstrument spielt, verbringt meist viele Stunden mit Üben. Doch das macht eigentlich nur dann richtig Spaß, wenn auch ein Auftritt geplant ist, um das Erlernte zu präsentieren. Genau aus diesem Grund veranstaltet die Musikschule Springe am Sonnabend, 11. Juli, von 12 bis 17 Uhr ein Fest und einen Tag der offenen Tür mit vielen Mitmachaktionen, Konzerten und Schnupperstunden. „Das Musikschulfest bietet für alle Schüler eine tolle Plattform - jeder bekommt hier seinen verdienten Applaus“, sagt Nana Zeh, die Leiterin der Einrichtung.

Um Bewegung in die Veranstaltung zu bekommen, sind einige Konzerte in den Räumen der Musikschule geplant, andere Workshops und Auftritte sind je nach Wetterlage auf dem Schulhof der Grundschule Hinter der Burg. „Diese Aufteilung hat sich in den vergangenen Jahren bewährt, weil wir von dem typischen Konzertcharakter wegkommen und stattdessen ein richtiges Fest erleben.“ Man könne vom Blockflöten-Ensemble zum Bratwurst-Stand hinüberlaufen und dann gleich zum Rassel-Bauen oder zum afrikanischen Trommeln weiterschlendern.

Nana Zeh freut sich besonders über die große Musikvielfalt beim Fest: Es treten die Musikschulchöre auf, außerdem das Querflöten-Ensemble, das Violinen-Trio, das Saxofon-Quintett und die beiden Blockflöten-Ensembles. Auch zahlreiche Solisten präsentieren ihr neustes Repertoire. Mit dabei ist auch wieder das Orchester „Kunterbunt“, das jedes Jahr in einer anderen Zusammensetzung beim Musikschulfest auftritt. Hier sind sowohl neunjährige als auch 50-jährige Schüler und Lehrer vertreten. Für Rockmusik sorgen die Gastband „Tall Oaks“, „Input“, die Einsteigerband der Musikschule und „Electric Direct Drive“. Sie entstand 2013 beim Workshop „We love music“ mit der Jugendpflege.

Die Musikschule Springe hat laut Zeh derzeit etwa 550 Mitglieder. Doch natürlich sind alle Springer zum Fest eingeladen, betont Zeh. Alle Besucher haben die Möglichkeit, Instrumente auszuprobieren und an Schnupperstunden teilzunehmen.

Romantische, heitere und moderne Flötentöne sind am Sonntag, 12. Juli, im Café Deisterpforte zu hören. Das Blockflöten-Ensemble der Musikschule unter der Leitung von Heike Salimi spielt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Von Jennifer Minke-Beil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.