Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Warten auf die Inspektion

Springe Warten auf die Inspektion

Wird das Krankenhaus zur Flüchtlingsunterkunft? Eine Antwort auf diese Frage gibt es noch nicht. Das Land bestätigte gestern lediglich, dass der geplante Besichtigungstermin des größtenteils leerstehenden Gebäudes noch nicht stattgefunden habe. Wann der Termin ansteht, konnte die Sprecherin des Innenministeriums gestern nicht sagen: „Wir haben so viele Termine und Objekte. Es könnte aber auch schon der Dienstag sein.“

Voriger Artikel
FDP nominiert eigenen Bürgermeisterkandidaten
Nächster Artikel
1000 Meter Schlauch in sechs Minuten

Gehen hier bald wieder alle Lichter an? Vorm Krankenhaus wehen zum Tag der Deutschen Einheit die Fahnen.

Quelle: Mischer

Springe. Eine vier- bis fünfköpfige Expertengruppe des Ministeriums soll dann in Springe das Krankenhaus genau unter die Lupe nehmen: In welchem Zustand ist es? Wie viel Platz bietet es? Wie ist die Gesamtsituation vor Ort? Wenn die Fachleute das Haus nach der Begehung für geeignet halten, kann alles ganz schnell gehen. Das Land muss sich dann mit dem Klinikum Region Hannover als Eigentümer einig werden. Und einen Träger finden, der die Unterkunft betreibt. „Wir arbeiten meistens mit Hilfsorganisationen wie DRK oder Johanniter zusammen“, erklärt die Sprecherin: „Allein könnten wir als Land das sonst nicht stemmen.“

Je nach Umfang der Vorbereitung könne auch schon wenige Tage später der Betrieb starten - das hänge aber immer vom jeweiligen Gebäude und der Situation ab. Ob sich das Krankenhaus tatsächlich eignet, wollte die Sprecherin vor einer Prüfung nicht kommentieren „Momentan ist aber grundsätzlich erst mal alles attraktiv, was irgendwie machbar ist.“

Von Christian Zett

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.