Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
So will Remondis die Abfuhr in den Griff kriegen

Chaos bei den Gelben Säcken So will Remondis die Abfuhr in den Griff kriegen

Das private Entsorgungsunternehmen Remondis versucht jetzt das Chaos bei den gelben Säcken für Verpackungsmüll mit zusätzlichen Fahrzeugen und Mitarbeitern zu beseitigen. Ab sofort will Remondis vier zusätzliche Abfuhrfahrzeuge mit insgesamt acht Mitarbeitern einsetzen.

Voriger Artikel
So schrill ist der neue Imagefilm der Region
Nächster Artikel
Auch Aha hat Probleme mit Abfallsäcken

Fast überall in der Region sind Säcke liegen geblieben - wie in Großenheidorn.

Quelle: Sven Sokoll

Hannover. Fahrzeuge und Mitarbeiter werden aus Gifhorn, Rendsburg, Wildeshausen und Kiel in die Region Hannover verlegt, berichtete Unternehmenssprecher Michael Schneider am Dienstag. Außerdem will das Unternehmen noch drei zusätzliche Pritschenwagen einsetzen, auch mit diesen sollen die gelben Säcke eingesammelt werden. „Die zusätzlichen Fahrzeuge und Mitarbeiter werden solange im Umland Hannovers eingesetzt, wie es die Situation erfordert“, sagte Schneider.

Wie berichtet, hat das Unternehmen seit der Übernahme des Auftrags am 1. Januar erhebliche Probleme mit dem Sammeln der gelben Säcke im Umland. Vielerorts haben sich große Müllberge gebildet. Zahlreiche Säcke sind vom Wind auf die Straßen geweht und dann von Autos überfahren worden – jetzt liegt der Müll auf der Straße. Viele Säcke verteilen sich zudem inzwischen auch auf angrenzenden Feldern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Region
Fotowettbewerb: HAZ-Leser fotografieren den Sommer

Beim Fotowettbewerb "Festgehalten" im Sommer 2016 senden HAZ-Leser ihre schönsten Fotos aus Hannover.

Wann und wo gibt es Floh- und Trödelmärkte sowie Basare in Hannover und der Region? Wir haben eine Übersicht zusammengestellt.

An welchen Tagen kann in Hannover und der Region 2016 sonntags eingekauft werden? Eine Übersicht der Verkaufsoffenen Sonntage haben wir hier für Sie zusammengestellt.