Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Musik von Eichendorff bis Rammstein

Uetze Musik von Eichendorff bis Rammstein

Das ist ein Abend für Freunde der A-cappella-Musik: Das Vokalensemble Mundwerk gibt am Freitagabend, 15. September, in Hänigsen ein Konzert. Die acht Sänger präsentieren unter ihrer Chorleiterin Marlies Teichmann ihr aktuelles Programm "Von Eichendorff bis Rammstein".

Voriger Artikel
AWO-Kita soll im Mai in Betrieb gehen
Nächster Artikel
Starkes Zeichen für kleinen Grenzverkehr

Sie stehen für den guten Ton: Chorleiterin Marlies Teichmann (von links) sowie die acht Mundwerker Simone Bürger, Gisa Fricke-Stellfeld, Friedhelm Bruns, Beate Schön, Stefan Zorn, Uli Tiebel, Henning Oppermann und Inga Thum.

Quelle: Bürger/Mundwerk

Hänigsen. Das Repertoire der A-cappella-Gruppe reicht von Pop bis Jazz, von Volksliedern bis Hardrock. "Wir werden einen sehr weiten Bogen spannen und auch bekannte Stücke in neue musikalische Gewänder kleiden", verspricht Teichmann. Außerdem kündigt die Musikstudentin aus Hannover an: "In Hänigsen werden wir ein paar neue Arrangements im Gepäck haben." Die Konzertbesucher können sich auf den Klassiker "Kein schöner Land", den Herbert-Grönemeyer-Song "Mambo", Nat King Coles "Straighten Up and Fly Right" und auf afrikanische Klänge freuen.

Das Gastspiel in der Hängiser Grundschule ist quasi ein Heimspiel für die vier Frauen (Sopran und Alt) und vier Männer (Tenor, Bariton, Bass). Sie kommen aus Hänigsen, Uetze, Eltze, Dollbergen und Burgdorf. Sie singen seit acht Jahren zusammen. "Wir haben Spaß am Singen und an den Herausforderungen, die so manches schwierige Arrangement mit sich bringt", sagt die Hänigserin Simone Bürger, die das Ensemble vor acht Jahren mit Beate Schön aus Uetze gegründet hat.

Das Konzert in Hänigsen ist nicht der erste Auftritt der Gruppe in hiesigen Gefilden. Mundwerk begeisterte zum Beispiel im Dezember 2014 mit einem Weihnachtskonzert das Publikum in der Uetzer Johannes-der-Täufer-Kirche.

Das Konzert in Hänigsen beginnt am Freitag um 20 Uhr. Der Eintritt ist  frei. Mundwerk bittet die Besucher um eine Spende.  "Wir freuen uns auf einen abwechslungsreichen Abend", sagt Beate Schön.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller

doc6xoiiwj947d10taqldae
Schon vor Christi eine beliebte Wohngegend

Fotostrecke Uetze: Schon vor Christi eine beliebte Wohngegend