Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Abschied vom Altweibersommer

Uetze Abschied vom Altweibersommer

Noch einmal zeigt die VfL-Theatersparte ihr Debütstück „Altweibersommer“. Am Freitag, 19. September, tritt die Laienspieltruppe Die Spielerei ab 19.30 Uhr auf der Bühne in der Agora des Schulzentrums an der Marktstraße auf.

Voriger Artikel
Anlage erinnert an Herrenhausen
Nächster Artikel
Nächtlicher Schilderklau im Freibad

Noch einmal sind die VfL-Darsteller mit dem Stück „Altweibersommer“ in der Agora zu sehen: Martha (Katja Wiegmann, von links) muss sich gegen die Vorwürfe des Dorfpastors (Oliver Wempe) verteidigen und hofft auf die Unterstützung ihrer Freundin Hanni (Maren Gille).

Quelle: Handout

Uetze. Zweimal spielte die Gruppe um Leiterin Maren Gille die Komödie im Frühling. Beide Vorstellungen waren ausverkauft. „Selbst lokale Prominenz mussten wir vertrösten“, sagt Oliver Wempe, stellvertretender Spartenleiter. Mit diesem überwältigenden Erfolg habe man nicht gerechnet, denn Die Spielerei sei ja nicht das einzige Laientheater in der Gemeinde.

Auch die dritte Aufführung wird der Gruppe aller Voraussicht nach ein volles Haus bescheren. Es gebe noch etwa 100 Eintrittskarten, sagt Wempe. Im Vorverkauf sind sie zum Preis von acht Euro im Reisebüro Holiday und beim Lottopoint in Uetze erhältlich.

Trotz der großen Resonanz: „Es ist definitiv die letzte Aufführung“, stellt Wempe klar. Danach geht es an die Proben des neuen Stücks, von dem er nur verrät: „Ein Hotel steht im Fokus, und es ist wieder eine Komödie.“

Mit dieser Ausrichtung auf leichtere Stücke, die mit feinsinnigem Humor kleine und große Probleme beleuchten, will Die Spielerei einen Kontrast zum zweiten Uetzer Amateurtheater Der Bretterwelt setzen. Auf diese Weise ergänze die VfL-Gruppe das Kulturangebot in der Gemeinde.

Das Stück „Altweibersommer“ von Stefan Vögel basiert auf der Filmvorlage „Die Herbstzeitlosen“. Die Theatergruppe hat das Lustspiel um die betagte Martha, die auf dem Lande eine Dessousboutique eröffnen will, mit sehr viel Lokalkolorit versehen. Und so bekommt ganz nebenbei auch der Uetzer im Allgemeinen den ein oder anderen Seitenhieb ab. Erwartungsgemäß stößt Marthas Idee, die sich damit einen Jugendtraum erfüllen will, auf viel Widerstand bei den prüden Dorfbewohnern. Doch Martha hat auch Freunde ...

„Die Rolle des Bürgermeisters musste neu besetzt werden, weil Tobias Biermann aus beruflichen Gründen das Ensemble verlassen hat“, sagt Wempe. Am 19. September wird Stephan Schwarzer den honorigen Bürgermeister spielen.

Drei neue Mitglieder hat die Theatersparte des VfL Uetze seit dem Frühjahr hinzugewonnen. Sie agieren auf und hinter der Bühne. „Für unser neues Stück suchen wir allerdings noch einen weiteren Mann“, sagt Wempe. Wer Lust hat mitzuspielen, erreicht ihn unter Telefon (01 70) 5 46 97 57 oder per E-Mail an Oliver.Wempe@t-online.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x3g0o28q2h1eruxd7o5
Fuhsepark zeigt sich in seinem Herbstkleid

Fotostrecke Uetze: Fuhsepark zeigt sich in seinem Herbstkleid