Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Abwassergebühr soll sinken

Uetze Abwassergebühr soll sinken

Die Vertreter der Gemeinde Uetze sollen in der Verbandsversammlung des Wasserverbands Peine für eine Reduzierung der Abwassergebühr votieren. Der Ratsausschuss für Gemeindeentwicklung, Wirtschaft und Finanzen hat empfohlen, die Gebühr je Kubikmeter Schmutzwasser von 3,10 auf 2,81 Euro zum 1. Januar 2016 zu senken.

Voriger Artikel
Uetzer Ring verspricht Winterzauber auf dem Hoopt
Nächster Artikel
Ausstellung geht auf Wanderschaft

ARCHIV - ILLUSTRATION - Eine Wasseruhr, fotografiert am 15.10.2013 in einem Haushalt in Brandenburg. Die Landeskartellbehörde musste in den vergangenen Jahren mehrmals wegen überhöhter Wasserpreise gegen Brandenburger Wasserversorger vorgehen. Foto: Ralf Hirschberger/dpa (zu lbn «Kartellbehörde führte mehrere Verfahren wegen überhöhter Wasserpreise» vom 28.12.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Quelle: Ralf Hirschberger (Symbolbild)

Uetze. Der Jahresgrundpreis von 60 Euro je Hausanschluss soll bleiben. Eine Änderung des Entgelts für die Entsorgung des Regenwassers, das von den Grundstücken in die Kanalisation gelangt, ist ebenfalls nicht geplant. Dafür sollen weiterhin 44 Cent je Quadratmeter anrechenbarer Grundstücksfläche bezahlt werden.

Eine Senkung der Abwassergebühr ist möglich, weil der Wasserverband in den vergangenen Jahren bei dessen Aufarbeitung in der Gemeinde Uetze Überschüsse erzielt hat. Sie werden sich bis zum Jahresende auf fast 510 000 Euro summieren.

Nach den Planzahlen des Verbands wird zwar die Gewinn- und Verlustrechnung für 2016 mit einem Fehlbetrag von rund 280 000 Euro abschließen. Den kann aber der Verband mit dem Gewinnvortrag aus den Vorjahren mehr als ausgleichen. Unter dem Strich bleibt noch ein Plus von annähernd 230 000 Euro - trotz geplanter Investitionen von rund 2,3 Millionen Euro. Der Verband will das Kanalnetz im Gewerbegebiet Uetze Nordost erweitern, die Kläranlage in Hänigsen sanieren sowie die Kanalisation der Oster- und Heinrichstraße in Uetze und mehrerer Straßen in Eltze erneuern.

Die Verbandsversammlung entscheidet morgen über die Gebühren und den Investitionsplan. Bürgermeister Werner Backeberg und Ratsherr Dieter Blanke vertreten dort die Gemeinde.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn592v6lp414q8pidf0
Rauchzeichen ziehen übers Land

Fotostrecke Uetze: Rauchzeichen ziehen übers Land