Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Arbeiter gestalten die Kreuzung neu

Uetze Arbeiter gestalten die Kreuzung neu

Die Sanierungen der Henighuser und der Rälingser Straße in Hänigsen kommen schneller voran als geplant. Nach Auskunft des Regionssprechers Klaus Abelmann kann möglicherweise schon Mitte Dezember der Verkehr wieder ungehindert durch die Ortsdurchfahrt rollen.

Voriger Artikel
Ausweichen führt zu Unfall
Nächster Artikel
Seengebiet wird Modellprojekt

Ampeln regeln den Verkehr am einspurigen Engpass.

Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Hänigsen. Ursprünglich sollten die Bauarbeiten im Frühjahr 2016 abgeschlossen sein. Für ein baldiges Bauende muss das Wetter mitspielen. „Es darf nicht zu viel regnen und zu kalt sein“, stellt Abelmann klar. Momentan gestalten die Bauarbeiter die Kreuzung Henighuser/Altmerdingser/Rälingser/Sägemühlenstraße um, weil die Henighuser und die Altmerdingser Straße zu einer abknickenden Vorfahrt werden sollen. So soll die Kreuzung übersichtlicher werden. Bisher hatten die Fahrzeuge auf dem Straßenzug Henighuser/Rälingser Straße Vorfahrt.

Für Mittwoch, 9. Dezember, ist geplant, eine neue Deckschicht auf die Rälingser Straße aufzutragen. Laut Abelmann fallen danach nur noch Restarbeiten an. Wenn es keinen Wintereinbruch gibt, werde ab Mitte Dezember die ganze Ortsdurchfahrt wieder für den Verkehr frei sein.

Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass die Anlieger der Rälingser Straße während der Asphaltierungsarbeiten am 9. Dezember Beeinträchtigungen in Kauf nehmen müssen: „An diesem Tag kann die Rälingser Straße von der Einmündung Am Ölfeld bis zur Einmündung Sägemühlenstraße nicht befahren werden.“

Seit wenigen Tagen ist die Henighuser Straße vom Pappaul bis zur Altmerdingser Straße für den Verkehr freigegeben. Damit können Autofahrer wieder die Tankstelle von Rudi Ronneberger aus beiden Fahrtrichtungen erreichen. Ein einspuriger Engpass besteht noch an der Kreuzung Altmerdingser/Henighuser/Rälingser/Sägemühlenstraße. Dort regeln Ampeln den Verkehr.

Wer vom Schwüblingser Kreisel aus über die Henighuser Straße nach Hänigsen hineinfahren will, muss einen kurzen Umweg über die Straße Am Ölfeld in Kauf nehmen, weil zurzeit die Einmündung Rälingser Straße umgebaut wird. Außerdem können Autos momentan nicht den Einmündungsbereich der Sägemühlenstraße passieren. Das Bauprojekt kostet 775 000 Euro. Die Kosten teilen sich Region, Gemeinde und Wasserverband Peine.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller

doc6sm5xuk2qf5yjye0cih
Turnerinnen begeistern mit Flickflacks

Fotostrecke Uetze: Turnerinnen begeistern mit Flickflacks