Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
300 Westernreiter messen sich

Uetze 300 Westernreiter messen sich

Reges Treiben herrschte am Pfingstwochenende auf dem Reiterhof Barber’s Home in Eltze. Dort trafen sich annähernd 300 Westernreiter bei einem großen Turnier. In einzelnen Wettbewerbsdisziplinen ging es um die Qualifikation zu den deutschen Meisterschaften.

Voriger Artikel
Rentz führt die CDU-Liste an
Nächster Artikel
Was bewegt Unternehmer auf dem Land

Stolzer Papa: Markus Voß drückt seiner Tochter Kim beim Turnier auf dem eigenen Hof die Daumen.

Quelle: Johanna Stein

Eltze. „70,5 steht oben“, ruft Markus Voß seiner Tochter Kim zu. Die 16-Jährige reitet auf Stute Cita in die Halle. Sie tritt in der Qualifikationsklasse Ranch Riding beim Westernreitturnier auf dem heimischen Hof „Barber’s Home“ in Eltze an. 70,5 Punkte gilt es zu schlagen, wenn Kim den ersten Platz in der Klasse machen will. Ihr Vater steht an der Hallenwand und fiebert mit. Dann macht Cita einen unerlaubten Galoppsprung, und der Sieg rückt in weite Ferne. „Das war’s“, sagt Voß. Die Richter verkünden die Punkte: 68,5. Platz vier für Kim.

Von Freitag bis Montag richtete der Hof „Barber’s Home“ wie jedes Jahr das große Westernreitturnier aus. Etwa 300 Reiter aus ganz Norddeutschland waren angereist, um an den Prüfungen teilzunehmen, die teilweise als Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft dienten. Viele zelteten auf einem Platz neben der weitläufigen Reitanlage.

So auch Lina Landmesser: Die 16-Jährige aus Winsen campt mit Mutter Dagmar und Reitlehrerin Andrea Quass auf dem Hof in Eltze. Sie tritt in mehreren Disziplinen an, holt einmal sogar den zweiten Platz. Nach den eigenen Prüfungen setzt sie sich ins Publikum und verfolgt die Auftritte der Konkurrenz. „Die Sitzmöglichkeiten hier auf der Tribüne sind toll“, sagt Lina. Und auch die Organisation des Turniers gefällt ihr gut.

Trainerin Quass findet vor allem das Flair des Westernturniers in Eltze außergewöhnlich. „Außerdem ist es groß und gut besucht“, sagt sie. „Deswegen kommen wir fast jedes Jahr her.“

Der vierte Platz reicht für Kim und Cita schließlich doch aus, um sich für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Die Jugendliche ist zufrieden. Lange feiern kann sie nicht. Nach wenigen Stunden wartet schon die nächste Prüfung.

doc6pqfn9mcx7l1l6mz6477

Fotostrecke Uetze: 300 Westernreiter messen sich

Zur Bildergalerie

Von Johanna Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn592v6lp414q8pidf0
Rauchzeichen ziehen übers Land

Fotostrecke Uetze: Rauchzeichen ziehen übers Land