Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Batze-Feier trotzt Regenwetter

Uetze Batze-Feier trotzt Regenwetter

Das Sommerfest im Uetzer Freibad lockte trotz Regens das interessierte Publikum an, dass vor allem von dem vielfältigen Angebot beeindruckt war.

Voriger Artikel
Schüler lernen zuerst Deutsch
Nächster Artikel
Um Gottes Willen: Es spukt nicht nur im Rathaus

Merle (8, von rechts) und Gesa (6) basteln bei Irina Kempel aus dem Familienhaus Uetze Wasserbomben aus Schwammstreifen.
Köhler

Quelle: sandra Köhler

Uetze. Manchmal ist einfach der Wurm drin. Hatte am Freitag noch schönstes Sommerwetter geherrscht, drohte am Sonntagmorgen das Sommerfest im Uetzer Freibad regelrecht ins Wasser zu fallen. „Die Leute haben bei uns angerufen und nachgefragt, ob es denn stattfindet oder ausfällt“, sagte Sonja Trautmann, stellvertretende Vorsitzende des Uetzer Freibadfördervereins. „Und wir haben geantwortet: Na klar feiern wir.“

Auch wenn Kinderflohmarkt und Kuchenbüffett nun statt auf der Wiese in den Umkleidekabinen aufgebaut wurden und die Turnerinnen des VfL Uetze ihren Auftritt aus Sicherheitsgründen absagten: Wer kam, fand genügend Möglichkeiten für einen langen Nachmittag vor.

„Ich habe selbst gerade einmal das Schnuppertauchen ausprobiert, das war sehr interessant“, sagte Monika Kohlmeier, Vorstandsmitglied der Badgenossenschaft: „Bisher hatte ich dazu einfach noch keine Gelegenheit gehabt.“ Die Besucher konnten sich darüber hinaus beim Zielangeln mit dem Angelsportverein Dollbergen versuchen und der Musik von DJ Reiner lauschen.

Ganz Hartgesottene belagerten die Riesenrutsche und nutzten die Gelegenheit, sie ohne lange Warteschlangen auszuprobieren. Eltern zog es eher zu den Vorführungen, bei denen ihre Kinder beteiligt waren: Jazzdance vom VfL und Kinderfußball vom SV Uetze 08. Eher schüchtern zeigten sich die Jungen angesichts der Aufforderung von Animateurin Bianka Rohde, mit ihr auf der improvisierten Bühne zu „Flitze Flattermann“ von Volker Rosin zu tanzen. Beim Basteln von Wasserbomben aus Schwammstreifen und beim Dosenwerfen am Stand des Familienhauses legte sich diese Zurückhaltung schnell.

„Ich finde es toll, was die Batze, die Genossenschaft und der Förderverein auf die Beine stellen“, sagte Maren Wrede, die mit ihren Töchtern Gesa und Merle kam: „Das muss unterstützt werden.“

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn592v6lp414q8pidf0
Rauchzeichen ziehen übers Land

Fotostrecke Uetze: Rauchzeichen ziehen übers Land