Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Flechtenüberzogene Bänke werden gereinigt

Uetze Flechtenüberzogene Bänke werden gereinigt

Die Gemeinde Uetze meldet auf ihrer Homepage: Dollbergen: Sitzbänke wurden aus Naturschutzgründen abgebaut. Der Bauhof hat die drei Bänke an der Friedenseiche zwar abmontiert. aber den Rest der Meldung hat sich Uetzes Umweltsachbearbeiter Peter Schillhofer als launigen Aprilscherz einfallen lassen.

Voriger Artikel
Tischlerei gibt jungem Sudanesen eine Chance
Nächster Artikel
Tennisverein baut Bouleplatz fürs ganze Dorf

Diese Aufnahme zeigt, wie stark die Bänke mit Flechten bewachsen gewesen sind.

Quelle: Gemeinde Uetze

Dollbergen. Richtig ist, das Holz der Bänke war fast komplett mit Flechten überzogen. Der Bauhof habe die Bänke aber nicht aus Naturschutzgründen entfernt, sondern um sie zu reinigen, stellt Schillhofer im Gespräch mit dem Anzeiger klar. Denn: "Auf eine bewachsene Bank setzt man sich nicht so gern, insbesondere nicht, wenn man eine weiße Hose trägt."

Der Bauhof habe inzwischen das Holz gesäubert und werde die Bänke in Kürze wieder im Dorf aufstellen. Allerdings nur noch eine an der Friedenseiche. "In Blickrichtung Fuhseniederung", kündigt Schillhofer an. "Drei sind für den kleinen Platz an der Alten Dorfstraße sehr viel", meint er. Daher werde der Bauhof die übrigen zwei Sitzbänke an der Erlöser-Kirche platzieren. "Die rustikalen Bänke, die an der Kirche standen, sind marode. Eine ist schon weg", berichtet Schillhofer.

Bei seinem Aprilscherz nimmt der Umweltsachbearbeiter auch darauf Bezug, dass Flechten Bioindikatoren für die Luftqualität sind. Daher habe die Gemeinde 1991 eine Flechtenkartierung in Auftrag gegeben, um Aussagen zur Schadstoffbelastung der Luft in Dollbergen zu erhalten, erläutert Schillhofer. Das Ergebnis der damaligen Untersuchung war, dass die Luft in Dollbergen trotz der Altölraffinerie verhältnismäßig rein ist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller

doc6sm533erexe15n0mxchw
Früher ist Weihnachten schlichter gewesen

Fotostrecke Uetze: Früher ist Weihnachten schlichter gewesen