Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Fünf Verletzte bei Unfall auf der B 188

Uetze Fünf Verletzte bei Unfall auf der B 188

Fünf Verletzte, darunter eine schwer verletzte 16-Jährige, sind die Bilanz eines Auffahrunfalls auf der Bundesstraße 188 in der Höhe des Uetzer Ortsteils Dahrenhorst. Für die Bergungsarbeiten sperrte die Polizei die Straße mehr als zwei Stunden lang.

Voriger Artikel
Secondhand-Shop verlässt Gelbes Haus
Nächster Artikel
85-Jähriger schlägt Polizisten

Ein Rettungshubschrauber fliegt die 16-Jährige, die bei einem Auffahrunfall auf der B188 schwer verletzt wurde, in eine Klinik.

Quelle: Matthias Bein (Archiv)

Dahrenhorst. Zu dem Unfall kam es am Sonnabend gegen 18 Uhr: Eine 23-jährige Fahrerin eines BMW war auf der B 188  in Fahrtrichtung Burgdorf unterwegs. Kurz vor dem Irenensee wollte die junge Frau nach links in den Schafstallweg abbiegen und fuhr deshalb langsamer. Dies merkte der nachfolgende 18-jährige Fahrer eines Ford Mondeo zu spät und prallte ins Heck des BMW.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden im Ford der 18-jährige Fahrer und ein gleichaltriger Beifahrer leicht verletzt. Eine 16-jährige Jugendliche, die auf der Rückbank saß, erlitt hingegen schwere Verletzung und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die beiden 18-Jährigen wurden zur Beobachtung in Krankenhäuser gebracht.

Ebenso wie die beiden Insassen des BMW, neben der Fahrerin ein 30-jähriger Mann. Auch sie erlitten leichte Verletzungen, als der Ford in das Heck ihres Wagens rauschte.

Die Polizei sperrte die B 188 in Höhe der Unfallstelle bis etwa 20.20 Uhr. Es sei zu geringfügigen Behinderungen gekommen, heißt es im Polizeibericht. Den Schaden an den beiden Fahrzeugen schätzen die Beamten auf 16.500 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn592v6lp414q8pidf0
Rauchzeichen ziehen übers Land

Fotostrecke Uetze: Rauchzeichen ziehen übers Land