Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Sägemühlenstraße: Arbeiten gehen zügig voran

Uetze Sägemühlenstraße: Arbeiten gehen zügig voran

Die Sägemühlenstraße in Hänigsen ist zurzeit wegen Bauarbeiten gesperrt. Voraussichtlich im Dezember kann dort der Verkehr wieder rollen. Bis Ende November will das Tiefbauunternehmen Vörtmann die Bauarbeiten abschließen.

Voriger Artikel
Bürger warten auf ihre Wahlkarte
Nächster Artikel
Streit um Parkplatz: Fahrer ohrfeigen sich

Die Bauarbeiter koffern für den Straßenbau den Untergrund der Sägemühlenstraße aus.

Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Hänigsen. Obwohl sich der Baubeginn im Juli um zwei Wochen verzögert hatte, liegt die Firma nach Auskunft Christian Hauks aus der Bauverwaltung im Rathaus im Zeitplan. Nach derzeitigem Stand stehe dem planmäßigem Abschluss der Bauarbeiten Ende nichts im Wege, sagt Hauk.

"Der Kanal ist fertig", berichtet sein Kollege Achim Koch. Der Wasserverband Peine habe den Schmutzwasserkanal teilweise sanieren lassen. Außerdem habe der Energieversorger Avacon eine neue 20-Kilovolt-Leitung verlegt. Bereits im vergangenen Jahr hatte der Wasserverband wegen der geplanten Straßenbauarbeiten die Trinkwasserleitung erneuert.

"In der 35. Kalenderwoche haben die Straßenbauarbeiten begonnen", sagt Koch. Vörtmann habe mit dem Auskoffern des Untergrunds in Höhe des Alten Kirchwegs angefangen und habe sich zunächst von dort aus zur Kreuzung Henighuser/Rälingser Straße vorgearbeitet. Geplant ist, auf der gesamten Länge von 333 Metern die Fahrbahn, den Gehweg auf der Nordseite sowie den Mehrzweckstreifen auf den Südseite, auf dem Autofahrer ihren fahrbaren Untersatz abstellen können, zu erneuern.

Dafür muss die Gemeinde rund eine halbe Million Euro ausgeben. "Wir erwarten bei den Straßenbauarbeiten keine unerwarteten Schwierigkeiten und daher keine Kostensteigerung", sagt Hauk.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller

doc6xoiiwj947d10taqldae
Schon vor Christi eine beliebte Wohngegend

Fotostrecke Uetze: Schon vor Christi eine beliebte Wohngegend