Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bunte Karawane zieht durchs Dorf

Eltze Bunte Karawane zieht durchs Dorf

Engel und Wikinger sind am Sonntag durch Eltze gezogen. Zum bunten Schützenfestumzug hatten sich auch in diesem Jahr wieder Dorfbewohner verkleidet und Festwagen geschmückt.

Voriger Artikel
Miersch unterstützt Kleinbahner
Nächster Artikel
Feuershow ist Highlight beim Mitternachtsschwimmen

Zeigen ihr wahres Gesicht: Die Schützendamen laufen verkleidet als Engel beim Umzug mit.

Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Uetze. Wikinger haben am Sonntag das Dorf an der Fuhse erobert: Für den bunten Schützenfestumzug hatten sich die Mitglieder des Motorradklubs Sky Riders als kriegerische nordische Seefahrer verkleidet und sich Wikingerhelme aufgesetzt. „Die Wikinger waren wild und frei. Das passt zu uns“, erklärte Florian Otte die Wahl der Kostüme.

Vor 30 Jahren hatten sich erstmals die Schützendamen für den Ausmarsch zum Aufhängen der Königsscheiben kostümiert. Nach und nach folgten andere Gruppen diesem Beispiel. Mit der Zeit kamen Festwagen hinzu. So entstand der bunte Umzug.

Am Sonntag marschierten die Schützinnen als Engel durch den Ort. „Voriges Jahr waren wir süße Früchtchen. Diesmal zeigen wir unser wahres Gesicht“, scherzte Ulla Rühmann.

Für ihren Festwagen wählt die Gruppe Wilde 13 jedes Jahr ein anderes Thema. Diesmal lautete es „Baywatch“. Auf dem Wagen hatten sie mit Sand einen Strand angelegt und einen Aussichtsturm für die Schwimmaufsicht aufgestellt. Ein besonderer Blickfang beim Umzug war die rollende Strandbar des Bacardi-Clubs.

Auch die Könige mussten nicht zu Fuß gehen. Wie schon beim großen Umzug am Sonnabend stand für sie ein eigener Festwagen bereit. Bürgerkönig wurde Martin Evers, Damenkönigin Elke Bahlau, Junggesellenkönig Benjamin Schmidt, Löwinnenkönigin Marie Kristin Melzer, ihre Schwester Luisa Melzer Jugendkönigin und Alina Herzog Kinderkönigin. Sonja Schwarz darf sich ein Jahr lang Königin der Könige nenne.

Erstmals seit seiner Gründung hatte das Eltzer Schützenfest am Freitag mit einem Kinderumzug durch das Dorf begonnen. Rund 50 Jungen und Mädchen waren vom Olen Dieck zum Festplatz marschiert. „Mit so vielen Kindern hatten wir gar nicht gerechnet. Mit Erwachsenen waren wir sogar hundert Leute“, berichtete Nina Scharz, Pressewartin des KKS Horrido.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm5xuk2qf5yjye0cih
Turnerinnen begeistern mit Flickflacks

Fotostrecke Uetze: Turnerinnen begeistern mit Flickflacks