Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Der Ampelmast soll bis Freitag wieder stehen

Uetze Der Ampelmast soll bis Freitag wieder stehen

Noch in dieser Woche soll die provisorische Ampel an der Kreuzung Marktstraße/B 188 abgeschaltet werden. Dann wird wieder die reguläre Ampelanlage, die bei einem Unfall schwer beschädigt worden war, den Verkehr regeln.

Voriger Artikel
Seit 70 Jahren in der Feuerwehr aktiv
Nächster Artikel
Gemeinde baut für Flüchtlinge

Die Zeiten der Behelfsampel an der Marktstraße sind gezählt: Noch in dieser Woche soll dort wieder eine fest installierte Anlage den Verkehr regeln.

Quelle: Köhler

Uetze. „Es ist geplant, den Standmast der Lichtsignalanlage bis morgen wieder aufzustellen“, teilte Rasmus Meier, Leiter der Straßenmeisterei Burgdorf, mit. Das wird nach Meinung eines Lesers auch bitter Zeit. Bei einem der jüngsten Stürme sei die Behelfsampel bereits umgeweht worden. Deshalb hatte er sich mit der Bitte an den Anzeiger gewandt, doch einmal nachzuforschen.

Erst am vergangenen Sonnabend hatte sich auf der Kreuzung ein Unfall mit fünf Verletzten ereignet. Eine Autofahrerin hatte offenbar die provisorische Ampel, die Rot gezeigt haben soll, nicht wahrgenommen. Sie fuhr ohne anzuhalten in Richtung Bröckel. Auf der B 188 kam es dann zum Zusammenstoß mit einem anderen Auto.

von Sandra Köhler und Anette Wulf-Dettmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn592v6lp414q8pidf0
Rauchzeichen ziehen übers Land

Fotostrecke Uetze: Rauchzeichen ziehen übers Land