Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Frühlingswald macht seinem Namen alle Ehre

Uetze Frühlingswald macht seinem Namen alle Ehre

Auch wenn die Natur wegen des kalten Frühjahrs später dran ist als sonst, macht der Frühlingswald bei Wackerwinkel derzeit seinem Namen alle Ehre und lädt zu einem Spaziergang ein. An den Zweigen der Bäume spießt momentan ein zartes Grün.

Voriger Artikel
Bauern bereiten Demo für Montag vor
Nächster Artikel
Denkfabrik soll im August Arbeit aufnehmen

Unter den Eichen und Buchen breiten Große Sternmieren ihren Blütenteppich aus.

Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Wackerwinkel. Gleich am Waldrand begrüßen blühende Große Sternmieren die Besucher, die aus Richtung Wackerwinkel kommen. Dieses Nelkengewächs breitet seinen weißen Blütenteppich auch im Wald unter den Eichen und den Buchen aus. Ebenfalls weiß blüht die unscheinbare Knoblauchrauke, die man vereinzelt am Wegesrand antrifft. Der Name dieser Pflanze rührt von dem Knoblauchduft her, den sie beim Zerreiben der Blätter verströmt. Die Ebereschen, deren Blütenknopsen zurzeit aufspringen, beginnen, ebenfalls weiße Tupfer zu setzen. Hingegen sind die Buschwindröschen längst verblüht.

Ein kurzer Abstecher lohnt sich auch vom Hauptweg zur Fuhse, die am Rand des Frühlingwalds fließt. Am Fluss können Spaziergänger den Blick über die Fuhse-Niederung und das dortige alte Eisenbahnviadukt schweifen lassen.

Von der Fuhse zweigt der Ziegeleigraben ab. Er schlängelt sich durch das kleine Waldgebiet und mündet im Norden des Frühlingswalds wieder in den die Fuhse. Die Aktion Fischotterschutz hat den Bach kürzlich auskoffern lassen, damit er nicht mehr austrocknet und nicht länger zur Todesfalle für Fische wird.

doc6uvapl5mtn4k5jsb94k

Fotostrecke Uetze: Frühlingswald macht seinem Namen alle Ehre

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller

doc6x7t6nw5xc5pbtgb8j6
Laternen und Fackeln ziehen durch Krätze

Fotostrecke Uetze: Laternen und Fackeln ziehen durch Krätze