Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Sankt Martin führt den Umzug an

Katensen Sankt Martin führt den Umzug an

Martinstag ist am 11. November. In Katensen hat die evangelische Kirchengemeinde schon am Sonnabendabend mit einem Laternenumzug des Heiligen Martins gedacht. Mit Helm und rotem Umhang hatte sich Anna-Lena Meyer als Sankt Martin verkleidet. Auf dem Norwegerpferd Tamino führte sie den Umzug an.

Voriger Artikel
So aufregend ist der Tatort-Dreh in Dollbergen
Nächster Artikel
VfL präsentiert stolz seinen Gymnastikraum

Anna-Lena Meyer reitet als Sankt Martin verkleidet vor dem Laternenumzug her.

Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Katensen. Unterwegs machten die rund 100 Kinder und Erwachsenen an vier Stationen Halt. Bei jedem Stopp erzählte Diakonin Karin Lawrenz nach und nach die Martinslegende. Um das Jahr 335 soll Martin, der damals römischer Soldat war, im Winter am Stadttor von Amiens einen fröstelnden Bettler getroffen haben. Martin soll mit seinem Schwert seinen Mantel geteilt haben und eine Mantelhälfte dem spärlich bekleideten Bettler gegeben haben, damit dieser nicht länger frieren musste.

Zu der Geschichte zeigten Lawrenz und die ehrenamtliche Helferin Heike Frehe bei jedem Halt ein Bild. Als sie beim zweiten Stopp eine Zeichnung des Bettlers präsenierten, stellten einige Kinder mitleidsvoll fest: "Das ist ein armer Mann."

An der letzten Station vor der Michaeliskirche bekamen die Jungen und Mädchen Martinshörnchen geschenkt. Jeweils zwei Kinder mussten sich ein Hörnchen teilen.

doc6s87emvy3lj1c2bit330

Fotostrecke Uetze: Sankt Martin führt den Umzug an

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller

doc6sn592v6lp414q8pidf0
Rauchzeichen ziehen übers Land

Fotostrecke Uetze: Rauchzeichen ziehen übers Land