Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Umweltschaden beunruhigt Einwohner

Uetze Umweltschaden beunruhigt Einwohner

Die Regionsverwaltung soll die Bevölkerung umfassend über die Ursache des Umweltschadens bei Dedenhausen informieren. Das fordert die Dedenhausener Regionsabgeordnete Marion Gellermann (CDU).

Voriger Artikel
Boule boomt in der Gemeinde Uetze
Nächster Artikel
Der Handel fordert bestimmte Kartoffelsorten

Inzwischen sprießen wieder die ersten Grashalme auf dem ehemaligen Bahndamm, auf dem im Juni die Pflanzen abgestorben waren.

Quelle: Anette Wulf-Dettmer

Dedenhausen. Bei Dedenhausen sind im Juni auf einem ehemaligen Bahndamm, der zum Gelände der Firma Remondis führt, auf etwa 100 Metern Länge Gräser, Bäume, Büsche und andere Pflanzen abgestorben. „Die Bürger haben ein Recht darauf, die Ursache zu erfahren", sagt Gellermann. Die Bevölkerung sei beunruhigt. Einwohnern Dedenhausens sprächen die Regionsabgeordnete immer wieder auf den Umweltschaden an. „Sie wollen wissen, wo es herkommt", erzählt die Politikerin.

In der jüngsten Sitzung des Umweltausschusses der Regionsversammlung habe sie vom Umweltdezernenten Axel Priebs erfahren, dass immer noch kein eindeutiges Ergebnis der gezogenen Boden- und Pflanzenproben vorlägen, berichtet Gellermann. Im Laufe dieser Woche wollten die untere Wasserbehörde der Region Hannover und das Pflanzenschutzamt der Landwirtschaftskammer ein abschließendes Gespräch über die Untersuchungen führen. „Nach den bisherigen Erkenntnissen solle es keine Gefährdung des Bodens und des Grundwassers geben", sagt Gellermann.

Seit dem 21. Juni ist der Regionsverwaltung der Umweltschaden bekannt. Für die CDU-Politikerin ist es unverständlich, dass die Untersuchungen fast zwei Monate später immer noch nicht abgeschlossen sind. Auch wenn das Resultat sein sollte, dass man die Ursache und den Verursacher nicht herausbekommen könne, müsse die Regionsverwaltung die Bevölkerung darüber informieren, meint die Dedenhausenerin.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm5xuk2qf5yjye0cih
Turnerinnen begeistern mit Flickflacks

Fotostrecke Uetze: Turnerinnen begeistern mit Flickflacks