Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Bei Erntedankfesten wird gemeinsam getafelt

Uetze Bei Erntedankfesten wird gemeinsam getafelt

Zum Erntefest auf dem Pausenhof der Löwenzahnschule in Dollbergen am Sonntag, 2. Oktober, kommt der Most-Express. In Katensen wird die Ballade vom großzügigen Herrn von Ribbeck auf Ribbeck aufgeführt. In Hänigsen feiern die Menschen auf einem Bauernhof.

Dollbergen/Hänigsen/Katensen. Zum Erntefest auf dem Dollberger Schulhof am Sonntag, 2. Oktober, von 10 bis 16 Uhr kann jeder seine eigenen Äpfel mitbringen und zuschauen, wie aus ihnen Saft gepresst und in Fünf- oder Zehnliterboxen abgefüllt wird. Das Obst – neben Äpfeln können auch Birnen und Quitten verarbeitet – muss noch nicht einmal zuvor gewaschen werden. Das passiert alles an Ort und Stelle. Das Fest, das der Heimatverein Dollbergen vorbereitet, beginnt mit einem Gottesdienst in der Schulaula. Anschließend wird frisch gepresster Apfelsaft ausgeschenkt. Die Besucher sind zudem eingeladen bei Apfelsuppe und Apfelkuchen einen entspannten Tag zu verbringen.

Darüber hinaus bietet der Heimatverein Dollbergen einen besonderen Service an. „Falls Sie uns Ihr Obst spenden wollen, kommen wir zum Pflücken“, sagt Henning Schulze. Mit ihm können unter Telefon (0 51 77) 9 21 90 Termine zum Pflücken und Mosten ab sofort vereinbart werden.

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Uetze-Katensen erinnert bei ihrem Erntedankfest am nächsten Sonntag an den großzügigen Herrn von Ribbeck auf Ribbeck. Der Festgottesdienst beginnt um 11.30 Uhr in der Michaeliskirche in Katensen. Jungen und Mädchen der Kinderkirche werden Theodor Fontanes Ballade „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“ nachspielen. Außerdem ist ein Abendmahl mit Brot und Traubensaft für Kinder und Erwachsene geplant.
Zudem kann an diesem Tag die Küche zu Hause kalt bleiben. Im Anschluss an den Gottesdienst wird Erbsensuppe mit Würstchen angeboten.

Die Kirchengemeinde sammelt darüber hinaus Obst, Gemüse, Konserven, Kaffee, Tee, Süßigkeiten, Geld und andere Gaben für den Erntedankaltar. Die Katenser Küsterin Margret Eggers, Telefon (0 51 73) 2 46 61, nimmt die Spenden entgegen. Diese holt die Uetzer Tafel nach dem Gottesdienst ab, um sie an Bedürftige zu verteilen.

Der Erntedankgottesdienst für die Christen in Hänigsen, Obershagen und Altmerdingsen wird in einer besonderen Kulisse gefeiert. „Wir freuen uns, wieder auf einem landschaftlichen Betrieb feiern zu können“, sagt Pastor Steffen Lahmann. Familie Dehning heißt die Besucher ab 11 Uhr auf ihrem Hof an der Ecke Am Osterfeld/Hoher Weg in Hänigsen willkommen. Parallel zur Andacht für die „Großen“ feiern die Kinder ab fünf Jahren ihren eigenen Gottesdienst.

Für das anschließende gemütliche Beisammensein werden die Besucher gebeten, Speisen und Getränke für das Büfett mitzubringen. Um Spenden bittet die evangelische Kirchengemeinde auch für den Erntedank-Altar auf dem Hof.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn592v6lp414q8pidf0
Rauchzeichen ziehen übers Land

Fotostrecke Uetze: Rauchzeichen ziehen übers Land