Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Abendsonne versinkt am roten Horizont

Uetze Abendsonne versinkt am roten Horizont

Einen Sonnenuntergang wie aus dem Bilderbuch konnten Autofahrer am Mittwoch gegen
21 Uhr von der Landstraße Uetze-Dollbergen aus beobachten. Hinter den Windrädern des Windparks Uetze-Süd (unser Bild) versank die Abendsonne langsam am tiefrot gefärbten Horizont.

Voriger Artikel
Holpriger Neustart für Zukunftswerkstatt
Nächster Artikel
Wer hat an der Turmuhr gedreht?

Die Sonne versinkt hinter dem Windpark Uetze-Süd am rot gefärbten Abendhimmel.

Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Uetze. Verursacht wird das Abendrot wie auch die Morgenröte bei tief stehender Sonne von der Lichtstreuung an kleinen Partikeln in der Atmosphäre.

Das Abendrot gilt als Anzeichen für schönes Wetter. So lautet eine alte Bauernregel: „Abendrot, gut Wetterbot’." Es ist in der Regel bei wolkenlosem Himmel zu sehen. Da bei uns überwiegend Westwind weht, sind dann auch in den nächsten zwölf Stunden keine Wolken zu erwarten.

Diese Bauernregel traf auch am Mittwochabend zu, obwohl der Wind aus östlichen Richtungen wehte. Gestern Morgen schien die Sonne vom blauen Himmel. Allerdings hatten die Meteorologen für den Abend Regen vorhergesagt. Auch für Pfingsten erwarten sie schlechteres, vor allem kälteres Wetter.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller

doc6sn592v6lp414q8pidf0
Rauchzeichen ziehen übers Land

Fotostrecke Uetze: Rauchzeichen ziehen übers Land