Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Pappaulfest wird zum Treffpunkt der Kulturen

Uetze Pappaulfest wird zum Treffpunkt der Kulturen

Wenn das Pappaulfest in Hänigsen gefeiert wird, ist gefühlt der ganze Ort auf den Beinen. Zum 17. Mal haben Vereine und Verbände es organisiert. Zum ersten Mal hat sich auch die jesidische Gemeinde beteiligt. Sie bot kulinarische Spezialitäten aus ihrer Heimat an.

Voriger Artikel
300 Briefe in der Nacht gestohlen
Nächster Artikel
Jäger fordern Tempolimit

Die lange Tafel vor dem Haus am Pappaul ist Ort der Begegnung.

Quelle: Sandra Köhler

Hänigsen. "Wir haben uns mit den anderen Verbänden zusammengesetzt, und überlegt, wie wir ein wenig näher zusammenkommen können", sagt Arif Savucu von der jesidischen Gemeinde. Rund 70 jesidische Familien wohnen in Hänigsen, die ersten zogen vor mehr als 30 Jahren in den Uetzer Ortsteil. "Wir sind also schon lange Nachbarn, die von einander lernen können", ist Savucu überzeugt.

Gemeinsam essen und trinken bricht das Eis - so kam die Idee, sich mit eben einem solchen Angebot am Pappaulfest zu beteiligen. Das traf den Geschmack der Besucher. Ratz fatz neigten sich die Vorräte an Baklava, Börek und gefüllten Weinblättern dem Ende entgegen. Laut Savucu ist das Engagement erst der Anfang. "Wir werden schauen, was wir für Rückmeldungen bekommen. Wir haben ja auch eigene Feste."

"Es ist schön, mal wieder etwas Neues anbieten zu können", sagt Ortsbürgermeister Norbert Vanin. Doch auch Bewährtes wie das  Kuchenbüfett, Bratwürste und selbstgemachte Liköre vom Tanzkreis kamen an. An der langen Tafel auf dem Platz wurde geschmaust und die Darbietungen des Feuerwehrmusikzugs, der Turner und des Gesangsvereins kräftig beklatscht.

doc6rj5q1gwmbq15n1uxklc

Fotostrecke Uetze: Pappaulfest wird zum Treffpunkt der Kulturen

Zur Bildergalerie

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn592v6lp414q8pidf0
Rauchzeichen ziehen übers Land

Fotostrecke Uetze: Rauchzeichen ziehen übers Land