Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Ein Dorf feiert seine Schützen

Hänigsen Ein Dorf feiert seine Schützen

Hoch zu Ross oder auf dem Fahrrad, im Planwagen oder Cabrio, im Kinderwagen oder zu Fuß: Mehr als 500 Teilnehmer haben am Sonntagnachmittag den Festumzug des Bürgerschützenvereins mitgestaltet. Viele Hänigser verfolgten das Treiben entlang der Route durch das Dorf.

Voriger Artikel
Kann sich Uetze noch Großprojekte leisten?
Nächster Artikel
Sportabzeichen gibt's im Freibad

Mehr als 500 Teilnehmer gestalten den Festumzug durch Hänigsen - nachdem die Bürgerschützen ihre Majestäten im Festzelt gefeiert haben.

Quelle: Bismark/privat

Hänigsen. Hinter den Schützen und ihren Gästen lagen zum Zeitpunkt des Starts bereits etliche durchgefeierte Stunden – sei es beim Festkommers, der Proklamation, dem Tanzabend mit über 1000 Gästen oder beim Königsessen am Sonntagmittag. Von Müdigkeit aber keine Spur: Vielmehr begrüßten die Bürgerschützen ihre Gäste aus anderen Vereinen des Ortes oder angrenzender Kommunen gut gelaunt auf dem Festplatz, ehe der Umzug vom Steindamm durch die Straßen zog.

Immer ganz vorn dabei waren Bürgerschützenkönig Dirk Nissel, Jungschützenkönig Jonas Beneke, Kinderkönigin Hanna Mundt, Damenbeste Cindy Klüppel, Bogenkönig Fynn Ole Schönknecht und Volkskönig Henning Meyer. Sie erhalten am heutigen Montag die Scheiben, die ihren Sieg sichtbar verkünden sollen.

„Um 9 Uhr starten wir“, kündigt Schriftführer Thomas Anderson an. Seinen Angaben zufolge führt der nächste Festumzug erst zum Kinder-, dann zum Schützen- und Volkskönig und später zum Jungschützenkönig. Wer das Schützenfest bis dahin verpasst hat, bekommt abends noch eine Chance: Ab 21 Uhr steht der nächste Tanz, darunter der Majestäten, auf dem Programm.

doc6r4t9si6tpvfvu75n46

Fotostrecke Uetze: Ein Dorf feiert seine Schützen

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn592v6lp414q8pidf0
Rauchzeichen ziehen übers Land

Fotostrecke Uetze: Rauchzeichen ziehen übers Land