Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Florian Sander pflügt am exaktesten

Hänigsen Florian Sander pflügt am exaktesten

Die beste Furche Deutschlands zieht ein gebürtiger Hänigser: Der 26-jährige Florian Tiemo Sander hat jetzt den Bundeswettbewerb im Leistungspflügen für sich entschieden - immerhin elf Jahre lang hat er auf diesen Erfolg hingearbeitet.

Voriger Artikel
Von Gypsy-Swing bis Klezmer und Musette
Nächster Artikel
Braucht der Ort einen Dorfladen?

Florian Tiemo Sander (von rechts) holt auf Bundesebene den Sieg im Beet-Leistungspflügen vor Ulrich Münkle und Carsten Berl.

Quelle: König/LLBW

Hänigsen. Bereits als 15-Jähriger absolvierte Sander, aufgewachsen in einem landwirtschaftlichen Betrieb, seinen ersten Kreisentscheid. "Damals hatte ich den Führerschein mit einer Sondergenehmigung für den Trecker erwerben können", sagt er im Rückblick. Gleich beim ersten Wettbewerb in der Gemeinde Flotwedel (Landkreis Celle) landete er auf dem zweiten Platz. Damit qualifizierte er sich für den Gebietsentscheid 2006 in Otze - dann war vorerst Schluss.

Doch Sander, dessen Vater Dietmar das Leistungspflügen ebenfalls über Jahre als Hobby betrieb, ließ sich nicht entmutigen: Immer wieder tüftelte er an seinem Pflug, schaffte gute Platzierungen bei Kreis-, Gebiets und Landesentscheiden. Im vergangenen Jahr pflügte er sich in Thönse beim Landesentscheid auf den zweiten Platz. Damit konnte er nun beim Bundesentscheid auf dem Gut Sierhagen in Schleswig-Holstein antreten.

"Ich habe mir gute Chancen auf den Sieg ausgerechnet", sagt Sander. Denn: Der Ingenieu, der nach seiner Schulzeit in Uetze an der Hochschule Hannover Elektrotechnik studierte, setzte nach dem Erfolg in Thönse auf einen anderen Pflug, den er aus Baden-Württemberg geholt hatte - ebenso wie seinen Trainer Sebastian Körkel. Und er rüstete den Pflug mit technischen Finessen aus, die in der Praxis nicht benötigt werden, den Erfolg beim Leistungspflügen aber verbessern. Als ein Beispiel nennt Sander sechs Hydraulikzylinder.

Außerdem listete der neue Bundessieger in einer Tabelle genau auf, welche Einstellung zu welcher Veränderung der Furche führt. Schließlich gehe es im Wettbewerb nicht nur um die Einhaltung der Zeit von drei Stunden, sondern vor allem um gerade, gleichmäßig und konstant tiefe Furchen. "Wenn ich also an der Hubstrebe oder am Oberlenker etwas verändere, muss ich wissen, wie sich das auf die Furche auswirkt", beschreibt Sander sein Training, das er in Bötersen bei Rotenburg/Wümme absolvierte. Dort lebt er mit seiner Freundin Jana Hoops, die er - richtig - beim Leistungspflügen kennen gelernt hat.

Allerdings trainierte Sander auf sandigem Boden, beim Wettbewerb indes musste ein Stoppelfeld gepflügt werden. "Es war gut, dass ich bereits eine Woche vorher zum Einstellen hingefahren bin", sagt er. In dieser Zeit habe er das Gespann gut auf den Boden einstellen können. Besser in jedem Fall als die Konkurrenz, die der 26-Jährige hinter sich lassen konnte. Und das, obwohl er wegen einer Zeitüberziehung von zwei Minuten zwei Strafpunkte kassierte.

Für ihn erfülle sich damit ein Traum, sagt der gebürtige Hänigser, dessen Hobby von seiner Familie und der Pflügergemeinschaft Otze unterstützt wird. "Ohne diese Hilfe würde es nicht gehen", fügt er hinzu, denn Sponsoren zögen sich mehr und mehr zurück. Außerhalb der Familie gebe nur wenige Menschen, die er mit seinem Hobby überzeugen könne: "Meine Kollegen wissen einfach gar nicht, was ich da mache." Sander arbeitet derzeit in einem Unternehmen, das sich mit dem Verlegen von unter- und oberirdischen Stromleitungen beschäftigt.

Der junge Ingenieur bereitet sich schon jetzt auf die Weltmeisterschaft vor, die 2018 im Hofgut Einsiedel in Baden-Württemberg ausgetragen wird.

doc6pm5f80wq4o13t92plty

Beim Landeswettbewerb der Leistungspflüger 2015 in Thönse hat sich Florian Tiemo Sander für den Bundesentscheid qualifiziert.

Quelle: privat
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sl3s9snf9k158ggwizj
Katensen hat wieder einen Laden

Fotostrecke Uetze: Katensen hat wieder einen Laden