Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Fuhsestraße in Dollbergen wird 2018 ausgebaut

Uetze Fuhsestraße in Dollbergen wird 2018 ausgebaut

Bevor die Gemeinde im nächsten Jahr die Fuhsestraße in Dollbergen ausbauen lässt, erneuert der Wasserverband Peine dort in den nächsten Wochen die Trinkwasserleitung. 

Voriger Artikel
FDP lehnt Personalkostenzuschuss für VVV ab
Nächster Artikel
Dedenhausen will Ausbau des Schulverbindungswegs

Die Fuhsestraße wird zur Baustelle. In diesen Tagen beginnen die Arbeiten zur Erneuerung der Trinkwasserleitung.

Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Dollbergen.  Im nächsten Jahr will die Gemeinde die Fuhsestraße in Dollbergen sanieren. Im Vorfeld erneuert dort der Wasserverband Peine die Trinkwasserleitung. In diesen Tagen soll eine Fachfirma damit beginnen, auf einer Länge von rund 870 Metern Kunststoffrohre zu verlegen. Diese werden die Graugussrohre aus dem Jahr 1958 ersetzen. Der Wasserverband investiert rund 300.000 Euro.

„Wir können in weiten Bereichen im sogenannte Horizontalbohrspülverfahren arbeiten. Ohne großflächigen Straßenaufbruch. Das hält die Beeinträchtigungen für die Anwohner und den Verkehr gering“, sagt Sven Harnagel, zuständiger Bauleiter des Wasserverbands. Bei diesem Verfahren arbeitet die Firma abschnittsweise. Sie zieht zwischen zwei Baugruben die neuen Rohre ins Erdreich. Harnagel rechnet mit rund sechs Monaten Bauzeit.

Der Austausch der Leitung ist notwendig, weil sich in den alten Rohren natürliche Ablagerungen gebildet haben, die den Durchmesser verringern. Dadurch sinke der Druck und das Trinkwasser könne trübe werde, sagt Harnagel. Die neue Leitung soll die Trinkwasserversorgung für die nächsten Jahrzehnte sicherstellen.

Die Trinkwasserversorgung bleibt für die Anwohner während der Bauphase über das bestehende Leitungsnetz gesichert. Sie wird nur kurz unterbrochen, wenn die Hausanschlüsse an die neue Leitung angepasst werden.

Der Uetzer Rat hat inzwischen die Baupläne für die Sanierung der Fuhsestraße abgesegnet. Somit kann die Gemeinde die Straßenbauarbeiten wie geplant Anfang 2018 ausschreiben. Die Fahrbahn wird in sechs Metern Breite neu asphaltiert. Auf der Nordseite sollen die Arbeiter einen durchgehenden Gehweg anlegen. Er soll wie  der auf der Südseite mit Verbundsteinen gepflastert werden. Im Etatentwurf 2018 hat die Gemeinde für die Erneuerung der Fuhsestraße rund eine Million Euro eingeplant.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x7t6nw5xc5pbtgb8j6
Laternen und Fackeln ziehen durch Krätze

Fotostrecke Uetze: Laternen und Fackeln ziehen durch Krätze