Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Eltern bekommen geforderten Waldkindergarten

Uetze Eltern bekommen geforderten Waldkindergarten

Die Gemeinde will am 1. August 2018 bei Krätze einen Waldkindergarten für den Versorgungsbereich Hänigsen/Altmerdingsen/Obershagen eröffnen. Eltern können dafür bereits ihre Kinder anmelden.

Voriger Artikel
Uetze steckt 20 Millionen in die Schulen
Nächster Artikel
Unwetter haben Leitungsbau verzögert

Im Wald südlich von Krätze will die Gemeinde einen Waldkindergarten einrichten.

Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Krätze. Standort der neuen Kindertagesagestätte wird ein Waldstück südlich der Straße Am Tiefen Moor sein. Dort will die Gemeinde einen Bauwagen aufstellen, in den sich die Kinder bei schlechtem Wetter oder zum Beispiel zum Basteln zurückziehen können. Allerdings hat die Gemeindeverwaltung nach Auskunft ihres Sprechers Andreas Fitz immer noch nicht die Genehmigung der Bauaufsicht der Region Hannover, den Bauwagen im Außenbereich platzieren zu dürfen. "Da müssen wir die Auflagen abwarten. Wir gehen aber weiter davon aus, dass wir am 1. August 2018 mit einer Gruppe mit 15 Kindern starten können", sagt Fitz.

Weil ein Bauwagen bei einem Unwetter wie einem Orkan keinen wirklichen Schutz bietet, muss die Gemeinde ein Gebäude als Rückzugsmöglichkeit für den Notfall vorhalten. "Dafür ist derzeit die Turnhalle in Katensen vorgesehen", sagt Fitz.

Nach seinen Worten ist die Verwaltung zuversichtlich, dass die Waldkindergartengruppe ausgelastet sein wird. Denn Eltern hätten den Wunsch an die Gemeinde herangetragen, eine solche Tagesstätte im Westen des Gemeindegebiets zu eröffnen: "Sie haben gesagt, so was brauchen wir." Die jetzigen Anmeldungen dienten dazu, die mögliche Auslastung zu klären.

Obwohl es momentan grundsätzlich schwierig ist, Erzieherinnen zu finden, geht die Gemeindeverwaltung davon aus, dass sie das notwendige Personal für die Einrichtung einstellen kann. "Es haben sich schon Erzieherinnen gemeldet, die gern in einem Waldkindergarten arbeiten  würden", berichtet Fitz.

Eine Waldkindergartengruppe mit dem Namen "Die Grashüpfer" gibt es bereits in der Gemeinde, und zwar in einem Wald bei Eltze. Träger ist dort der Verein Waldkindergarten Uetze, der auch die Krippe "Die Fuhsestrolche" in der Olen Dorpschaule in Uetze betreibt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller

doc6x3g0o28q2h1eruxd7o5
Fuhsepark zeigt sich in seinem Herbstkleid

Fotostrecke Uetze: Fuhsepark zeigt sich in seinem Herbstkleid