Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Gemeinde plant Tempo 30 im Ortskern

Hänigsen Gemeinde plant Tempo 30 im Ortskern

Die Straßen rund um die Grundschule und die Kindertagesstätte Storchennest sollen für Radfahrer und Fußgänger sicherer werden. Die Gemeindeverwaltung schlägt vor, in dem Bereich eine Tempo-30-Zone einzurichten.

Voriger Artikel
CDU will keinen Gestank im Ort
Nächster Artikel
Strohballen brennen

Geht es nach der Gemeindeverwaltung, gilt künftig an der Grundschule und an der Kita Storchennest Tempo 30.

Uetze. Demnach sollen motorisierte Fahrzeuge auf den Straßen Am Kindergarten, An der Kirche, Am Pappaul, Am Fließgraben sowie auf der Brand-, der Mittel und der Maschstraße, dem Moorgarten- und dem Kasparsweg nicht schneller als 30 Stundenkilometer fahren.

Die Verwaltung hat ihre Verkehrsplanung für den Ortskern nach der Sanierung mehrerer Straßen überprüft. Aus ihrer Sicht kommt für die genannten Straßen eine Tempo-30-Zone in Betracht, weil diese keine Vorfahrtstraßen sind und der Durchgangsverkehr in dem Bereich nur eine geringe Bedeutung hat. Für eine Geschwindigkeitsreduzierung sprächen die Schule und der Kindergarten. Außerdem nutzten Fußgänger und Radfahrer diese Straßen auf dem Weg zum Freibad. Somit erhöhe die Einrichtung einer Tempo-30-Zone die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer, schreibt die Verwaltung in einer Ratsdrucksache.

Als erstes politisches Gremium befasst sich der Ortsrat in seiner Sitzung am Montag, 25. November, ab 19 Uhr im Feuerwehrhaus, Rotarystraße 1, mit dem Thema.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller

doc6wbp45howj6176obldow
Schützinnen schlagen sich wacker

Fotostrecke Uetze: Schützinnen schlagen sich wacker