Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Hänigsen bekommt Seniorentagespflege

Hänigsen Hänigsen bekommt Seniorentagespflege

Die Seniorentagesstätte, die Familie Strate an der Breitenkampstraße betreiben will, steht in den Startlöchern. Geschäftsführerin Melanie Strate hofft, zum März oder April eröffnen zu können - drei Jahre nach Beginn der Planungen.

Voriger Artikel
Schulte pflegt weiter die Blumen
Nächster Artikel
Klagen über Raser an Ortseingängen

Birgit Strate (links) und Melanie Strate hoffen, dass sie ihre Senioren-Tagespflegestätte, zu deren Konzept auch die Förderung von Geselligkeit gehört, bald eröffnen können.

Quelle: Köhler

Uetze. Nach der Abnahme weiß Strate endlich, wie viele Betreuungsplätze sie letztlich anbieten kann. Diese sind nämlich abhängig von der zur Verfügung stehenden Fläche. „Ich hoffe auf mindestens 15“, sagt die Altenpflegerin, die selbst als Fachkraft in der ambulanten Pflege arbeitet und einen Großteil der Woche vor Ort sein wird. Insgesamt kalkuliert sie mit acht Angestellten. Eine Pflegedienstleitung mit Erfahrung in der Tagespflege hat sie bereits gefunden: Ihre Mutter wird die Heimleitung übernehmen, ihr Vater den Fahrdienst.

Strate: Ambulante Pflege tue Senioren gut

Die Idee, eine Tagespflege für Senioren anzubieten, sei ihr gekommen, als sie selbst vor etwa zehn Jahren auf einer Station arbeitete und dort beobachtete: „Die sind alle so lustlos und warten eigentlich nur auf die nächste Mahlzeit.“ Ambulante Pflege entlaste nicht nur die Angehörigen, sondern tue auch den Senioren gut, weiß Strate. Beim gemeinsam vorbereiteten Frühstück würden die Senioren ebenso aktiviert wie bei der Gymnastik. Plattdeutsch und Singen seien wie Gesellschaftsspiele und Klönrunden der geistigen Beweglichkeit und Kommunikation gleichermaßen dienlich.

Bereits zweimal hatte der Eröffnungstermin nach hinten verschoben werden müssen. Eigentlich sollte es bereits im November 2015 losgehen. Doch die Erteilung der Baugenehmigung zog sich. Dann war Anfang 2016 anvisiert. Auch das ließ sich nicht halten. Jetzt brennt Strate darauf, endlich loslegen zu können. An fünf Tagen in der Woche von 8 bis 16 Uhr will sie die Einrichtung öffnen.

Individuelle Absprachen der Pflege

Wie viele Tage, ob vor-, nachmittags oder ganztags betreut werden sollte, können Kunden mit ihr individuell absprechen. Auch Rollstuhlfahrer und leicht Demente nehme sie gern auf. „In zwei bis drei Jahren will ich eine Tagespflege speziell für Demente aufmachen“, plant die Geschäftsführerin. Interessenten für die Zukunft will sie gern vormerken.

Von Sandra Köhler

Dollbergen hat großen Bedarf

Mit dem demografischen Wandel steigt die Nachfrage nach Betreuungsmöglichkeiten für Senioren. Spezielle Tagespflegeangebote greifen da, wo Angehörige älteren Menschen das Wohnen in den eigenen vier Wänden oder in einem gemeinsamen Haushalt ermöglichen wollen, aber sie wegen ihres Berufs oder anderen Verpflichtungen nicht den ganzen Tag selbst betreuen können. Bisher gibt es in der Gemeinde Uetze zwei Anbieter, die insgesamt 32 Tagespflegeplätze vorhalten: das Landhaus am Storchennest in der Nordmannstraße (20 Plätze) und die von der FIPS gGmbH getragene Tagespflege am Irrgarten 24 (zwölf Plätze).

Insbesondere in Dollbergen sei der Bedarf nach einer entsprechenden Einrichtung da, sagt CDU-Ortsratsmitglied Elfriede Möhle: „Zahlreiche Bürger würden ihre Angehörigen gerne am Ort betreut wissen. Wir bemühen uns schon seit Jahren und waren vor zwei Jahren auch schon im Gespräch mit einem privaten Investor, aber das hat sich leider zerschlagen.“ Die Infrastruktur und Anbindung des Ortes sei so gut, dass eine Tagespflege dort auch interessant für Senioren aus den benachbarten Orten des Kreises Peine sein dürfte, schätzt Möhle.

Da es keinen Verteilungsschlüssel für die Ansiedlung von Senioren-Tagespflegeplätzen gibt, wäre dies, so sich denn eine passende Immobilie findet, durchaus möglich. Auch die Gemeinde stehe solchen Angeboten grundsätzlich positiv gegenüber, sagt Rathaussprecher Andreas Fitz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn592v6lp414q8pidf0
Rauchzeichen ziehen übers Land

Fotostrecke Uetze: Rauchzeichen ziehen übers Land