Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Es klappert die Mühle

Uetze Es klappert die Mühle

Wann klappert eine Mühle?: Das wird Peter Doms am Mittwochabend erklären. Der Vorsitzende des Heimatbunds Uetze stellt in einem Lichtbildervortrag historische Mühlen im Gemeindegebiet und darüber hinaus vor.

Voriger Artikel
Randalierer ziehen durch Hänigsen
Nächster Artikel
Leader-Region verknüpft sich international

Die Fuhse treibt das Mühlenrad in Eltze an.

Quelle: Anette Wulf-Dettmer

Uetze/Eltze. Doms will seinen Zuhörern am Mittwoch, 12. April, ab 19 Uhr im Hotel Deutscher Kaiser in Uetze die Technik der unterschiedlichen Antriebsarten - Wasser und Wind - und die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten vorstellen. "Es gibt Korn- und Ölmühlen", zählt Doms auf. In Hammermühlen sei früher Stahl bearbeitet worden. Walkenmühlen - eine steht in Hülptingsen - nutzten Wollweber und Tuchmacher für die Verdichtung der Stoffe.

Doms wird unter anderem über die Wolfsförder Mühle bei Dedenhausen und die Bockwindmühle in Hänigsen berichten. Die Eltzer Wassermühle wird Horst Gräbing, ehemaliger Pächter des Industriedenkmals, vorstellen.

Zum Vortrag gehöre auch ein kleiner Exkurs über Redewendungen, wie beispielsweise "Es klappert die Mühle ...", kündigt der Heimatbundvorsitzende an. Der Eintritt zum Vortrag, zu dem Gäste willkommen sind, ist frei.

doc6q03dqazvn91bql96jg0

Die Eltzer Mühle an der Fuhse steht unter Denkmalschutz.

Quelle: Anette Wulf-Dettmer
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wcrlxf8f3pph2dyj8x
Der Umbau zum Naturerlebnisbad beginnt

Fotostrecke Uetze: Der Umbau zum Naturerlebnisbad beginnt