Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Hunderte erleben eine stürmische Konzertnacht

Schwüblingsen Hunderte erleben eine stürmische Konzertnacht

Dass die Niedersachsen zimperlich sind, das kann man ihnen nicht nachsagen. Am Sonnabendabend haben sie beim Open-Air-Blaskonzert auf Bethmanns Hof wieder bewiesen, wie sturmfest sie tatsächlich sind. 

Voriger Artikel
Glanzstück moderner Umwelttechnik
Nächster Artikel
Bücherei nur noch für Kinder

Vlado Kumpan und seine Musikanten haben keine Probleme, das Publikum schon beim ersten Lied - einer Polka - zum Mitklatschen zu bringen.

Quelle: Anette Wulf-Dettmer

Schwüblingsen. Obwohl Orkan „Zeljko“ die Kronen der Hofeichen kräftig zerzauste, waren Hunderte gekommen, um den Auftritt eines der besten Blasmusikorchester Europas hautnah mit zuerleben.

Auch Vlado Kumpan und seine Musikanten aus Tschechien ließen sich vom stürmischen Wetter - „Sie haben heute einen starken Gegner", begrüßte Moderator Carsten Elges aus Ilten die Musiker - nicht die Spielfreude nehmen. Sie gewannen ihr Publikum an den langen Tischen vor der Bühne und unter den Zeltendächern mit ihrer frappierenden Bühnenpräsenz. Schon beim ersten Lied, einer Polka, klatschten die Zuhörer den Takt mit und geizten auch nicht mit Applaus. Doch die Musiker konnten auch sanft - wie Vlado Kumpan mit seinem Trompetensolo zum Welthit „Power of Love“ bewies.

Mit dem ersten Open-Air- Blasmusikfest in Schwüblingsen machte sich Veranstalter Christoph Bethmann, der mit der Blasmusik aufgewachsen ist, selbst ein Geburtstagsgeschenk. Am Sonnabend wurde er 27 Jahre alt. Er zog ein positives Fazit der Premiere: „Bei dem Wetter war das Konzert hervorragend besucht. 150 Gäste haben sogar bis zum Schluss mitgemacht und vor der Bühne getanzt.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Anette Wulf-Dettmer

doc6sn592v6lp414q8pidf0
Rauchzeichen ziehen übers Land

Fotostrecke Uetze: Rauchzeichen ziehen übers Land