Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Künftig mehr Ferienspaß für Jugendliche

Uetze Künftig mehr Ferienspaß für Jugendliche

Die Gemeinde Uetze will im Feriencardprogramm für den Sommer 2017 mehr Aktionen und Freizeiten für Jugendliche anbieten. Die Vorbereitungen zu dieser Neuausrichtung beginnen bereits jetzt im Team Jugend im Rathaus.

Voriger Artikel
Kosten bereiten Bauchschmerzen
Nächster Artikel
Junger Dieb täuscht Raubüberfall vor

Das Feriencamp 2016 im Freibad ist ein großer Erfolg gewesen, deshalb soll es auch im Sommer 2017 für Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren angeboten werden.

Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Uetze. 230 Kinder und Jugendliche meldeten für die Feriencardaktionen 2016 an. Die Angebote haben überwiegend die Sieben- bis Elfjährigen genutzt. Das hat laut Stefanie Tiekötter, Leiterin des Jugendtreffs in Hänigsen, die Auswertung der Anmeldungen ergeben. Mit diesem Ergebnis ist man in der Gemeindeverwaltung nicht zufrieden, deshalb will das Team Jugend für die nächsten Sommerferien gezielt Veranstaltungen nur für Jugendliche vorbereiten. "Denkbar sind zum Beispiel gemeinsames Shoppen, Volleyball und Fußball", sagt Tiekötter.

Das bedeutet jedoch nicht, dass für Kinder weniger vorbereitet wird. Weil das zweiwöchige Feriencamp "Eine Welt - ein Dorf" im Uetzer Freibad ein großer Erfolg war, soll es 2017 eine Wiederholung geben. "Wir haben wieder einen Förderantrag gestellt", sagt Gemeindejugendpfleger Holger Kleinfeld. Im vorigen Jahr hatten die Lotto-Sport-Stiftung und die Klosterkammer Hannover einen Zuschuss gegeben, weil es ein Ziel des Camps ist, auf spielerischem Wege die Deutschkenntnisse von Migrantenkindern zu verbessern.

Nach Kleinfelds Worten wird das Konzept leicht geändert. Geplant sei eine gezieltere Sprachförderung. Das Team Jugend will die Altersgruppe auf die Sechs- bis 13-Jährige begrenzen. In diesem Jahr konnten sich Jungen und Mädchen bis 17 Jahre anmelden. Außerdem soll es möglich sein, Kinder nur für eine Woche anzumelden. Das ermögliche berufstätigen Eltern, die das Camp als Ferienbetreuung für ihren Nachwuchs nutzen wollen, mehr Flexibilität, erläutert Kleinfeld.

Acht- bis 13-Jährige sollen wieder auf dem Jugendzeltplatz in Eltze "Abenteuer mit den Waldrittern" erleben können. Für Jugendliche will das Team Jugend eine Freizeit in Dänemark anbieten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller

doc6sn592v6lp414q8pidf0
Rauchzeichen ziehen übers Land

Fotostrecke Uetze: Rauchzeichen ziehen übers Land