Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Jugendliche backen für Obdachlose

Uetze Jugendliche backen für Obdachlose

Keksbacken für den guten Zweck – das hat bei den Jugendlichen in Obershagen und Hänigsen schon Tradition:  Verkauft wird das Gebäck diesmal am Sonnabend, 9. Dezember, vor dem Edeka-Markt in Hänigsen.

Voriger Artikel
Grundsteuer soll um 15 Prozentpunkte steigen
Nächster Artikel
Dollbergerinnen nähen Kissen für Patientinnen

Wenn das kein Einsatz ist – im Akkord stechen die Jugendlichen die Kekse in der kirchlichen Weihnachtsbäckerei aus.

Quelle: privat

Hänigsen. Für die Jugendgruppe der Kirchengemeinde Hänigsen-Obershagen ist die „Keks-Aktion“ schon fast eine kleine Tradition. Bereits zum fünften Mal werden am Sonnabend, 9. Dezember, ab 9 Uhr, auf dem Parkplatz des Hänigser Edeka-Marktes Ersu selbst gebackene Weihnachtskekse an die Passanten und Kunden verschenkt – am liebsten gegen eine großzügige Spende. 

Denn mit dieser Aktion wollen die Jugendlichen Geld sammeln für einen guten Zweck. In diesem Jahr soll der Großteil des Erlöses an das Projekt „bed by night“ in Hannover gehen, einer Anlaufstelle für obdachlose Jugendliche. „Es war uns wichtig, etwas für Menschen zu tun, denen es nicht so gut geht wie uns“, sagt Gerrit Schuhmann, der seit seiner Konfirmation Mitglied der Jugendgruppe ist.

Im hannoverschen Stadtgebiet werden im Jahr rund 150 Jungen und Mädchen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren gezählt, die versuchen sich allein durchzuschlagen. Um diese Kinder und Jugendlichen mit einem Hilfsangebot erreichen zu können, hat die Stadt Hannover die Übernachtungseinrichtung „bed by night“ vor 20 Jahren als sogenannte niedrigschwellige Anlaufstelle eingerichtet.

Schon in den vergangenen Jahren floss der Erlös der Keks-Aktion in Kinder-, Jugend- und Obdachenlosenprojekte der näheren Umgebung. „Die Jugendlichen haben einen wachen Sinn für gesellschaftliche Missstände vor der eigenen Haustür. Ich freue mich, dass Sie Zeit und Engagement aufbringen, um zu helfen“, sagt Pastor Steffen Lahmann, der gemeinsam mit der Gruppenleiterin Simone Kahle und den Jugendlichen die Plätzchen zur Aktion gebacken hat.

Von Anette Wulf-Dettmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xoiiwj947d10taqldae
Schon vor Christi eine beliebte Wohngegend

Fotostrecke Uetze: Schon vor Christi eine beliebte Wohngegend