Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Kreisstraße 127 ist bei Eltze gesperrt

Uetze Kreisstraße 127 ist bei Eltze gesperrt

Statt rund vier müssen Autofahrer derzeit mehr als zehn Kilometer fahren, um von Eltze nach Uetze zu gelangen. Der Grund: Die Kreisstraße 127 ist wegen Bauarbeiten zwischen Eltze und Benrode gesperrt. Die Umleitungsstrecke führt über Wehnsen und Dedenhausen.

Voriger Artikel
Einwohner wartet auf Antwort
Nächster Artikel
Acker wird zur Rennstecke

Die Fahrbahn der Kreisstraße 127 wird abgefräst. Das abgefräste Material wird gleich für den Abtransport auf einen Lastwagen verladen.

Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Eltze. Die Region Hannover lässt auf dem zirka 1,5 Kilometer langen Abschnitt der K 127 die Verschleißdecke der Fahrbahn erneuern. Am Mittwoch hat eine Fachfirma damit begonnen, die obere Asphaltschicht abzufräsen. Anschließend werden Bauarbeiter eine neue Fahrbahndecke auftragen. Die Regionsverwaltung rechnet mit Baukosten in Höhe von 90.000 Euro.

Die Fahrbahn war zwischen Eltze und Benrode uneben. Sie hatte Risse und Löcher. "Die Schäden waren so groß, dass sich ein Flicken nicht mehr gelohnt hat", sagt Regionssprecher Klaus Abelmann.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Montag dauern. So lange bleibt die Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Nach Auskunft des Sachbearbeiters der unteren Verkehrsbehörde, Jan Schultz, darf der sogenannte Schulverbindungsweg, der von Dedenhausen in Richtung Eltze führt, nicht Teil der Umleitungsstrecke sein. "Das ist ein Wirtschaftsweg und keine klassifizierte Straße", stellt er klar. Deshalb müssten die Autofahrer den längeren Umweg über Wehnsen in Kauf nehmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller

doc6sn592v6lp414q8pidf0
Rauchzeichen ziehen übers Land

Fotostrecke Uetze: Rauchzeichen ziehen übers Land