Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Neuer Kantor schwärmt von Bach

Uetze Neuer Kantor schwärmt von Bach

Die Uetzer Kantorei tritt im Gottesdienst am Ostermontag erstmals unter neuer Leitung auf. "Wir singen die Kantate ,Erstanden ist der Heilig Christ' von Dietrich Buxtehude und ein Responsorium von Max Reger", kündigt der neue Kantor Oliver Krause an.

Voriger Artikel
Einbrecher scheitern an der Haustür
Nächster Artikel
Auch zwei Windmühlen haben in Uetze gemahlen

Oliver Krause wird die Uetzer Kantorei gelegentlich am Klavier begleiten.

Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Uetze. Auf die Stellenausschreibung hatte ihn seine Vorgängerin Annegret von Collande aufmerksam gemacht. "Für mich war es der nächste Schritt, nach einem Kinder- und einem Jugendchor einen Erwachsenenchor zu leiten", sagt Krause. Er habe lange Zeit den Chor der Grundschule Nienhagen dirigiert. "Ich betreue derzeit auch die Jugendkantorei St. Laurentius Nienhagen", berichtet der Grundschullehrer, der derzeit seinen Lebensunterhalt als Klavierlehrer und Chorleiter verdient und in Nienhagen wohnt.

Die Leitung eines Erwachsenenchores sei eine neue Herausforderung. Während ein Jugendchor zweistimmig singe, singe ein Erwachsenenchor vier- oder fünfstimmig, erläutert der 44-Jährige. Er selbst ist seit zehn Jahren Mitglied des Bach-Chores. Davon profitiert er nach eigenen Worten auch als Chorleiter, weil er beide Seiten sehe. So wisse er, wann die Sänger bei den Proben eine Pause benötigten. Vom Leiter des Bach-Chores, Professor Jörg Straube, versuche er das eine oder andere zu übernehmen.

Krause ist bekennender Johann-Sebastian-Bach-Fan. "Ich finde die Textausdeutung in der Musik hervorragend. Sie ist die Krone des Musikschaffens im Barock", schwärmt der 44-Jährige, der in seiner Freizeit gern liest und sich Hörspiele anhört. Bach sei in vielen Punkten unerreicht und wegweisend.

Die Uetzer Kantorei werde nicht jedes Jahr Bachs Weihnachtsoratorium aufführen, stellt Krause klar. Bach habe auch mehr als 200 Kantaten hinterlassen. "Das sind ganz tolle musikalische Schätze", sagt der Kantor. Derzeit übt die Kantorei  ein Stück von John Rutter, einem bekannten englischen zeitgenössischen Chorkomponisten, und in Hinblick auf die Reformation eine Motette von Johann Friedrich Doles ein.

Auch wenn Krause Klavierlehrer ist, wird er nur gelegentlich die Kantorei auf dem Piano begleiten. "Ich hole mir gern junge Musiker hinzu und versuche sie einzubauen", erzählt der Kantor. So werden am Ostermontag sechs junge Musiker auf Geige, Fagott und Cello musizieren. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller

doc6w31gyb44dh13bi8xbng
Wo sich die Fuhse durch den Wald schlängelt

Fotostrecke Uetze: Wo sich die Fuhse durch den Wald schlängelt