Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kirche will Erntedank mit großen Markt feiern

Uetze Kirche will Erntedank mit großen Markt feiern

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde will am Sonntag, 4. Oktober, das Erntedankfest in einer neuen Form feiern. An den Gottesdienst ab 11 Uhr soll sich ein Markt rund um die Johannes-der-Täufer-Kirche anschließen.

Voriger Artikel
Junger Chor wird zu Chorange
Nächster Artikel
Verwaltungsnebenstelle soll bleiben

Karin Lawrenz (links) und Sonja Trautmann bereiten das Ertnedankfest in und rund um die Johannes-der Täuferkirche vor, bei dem Blumen und Früchte aus dem Garten verkauft werden sollen.

Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Uetze. „Nach dem Gottesdienst soll es Essen und Trinken, zum Beispiel Kürbissuppe, geben“, sagt Diakonin Karin Lawrenz. Alle Einwohner, Vereine und andere Einrichtungen sind aufgerufen, Stände für einen Staudenflohmarkt aufzubauen. „Es können auch Äpfel, Birnen, Sämereien und andere Produkte aus dem Garten verkauft werden“, erläutert Lawrenz.

Die Kirchengemeinde rufe schon jetzt dazu auf, sich an dem Erntedankfest zu beteiligen, weil zum Beispiel Marmeladen im Sommer gekocht würden. Die Samen von Sommerblumen würden bald reif und müssten dann gesammelt werden. Hobbygärtner könnten Blütenstauden, die sonst auf dem Kompost landen würden, für den Flohmarkt aufheben.

Eine Zusage vom Freibadförderverein und vom Familienhaus liegt bereits vor. „Wir machen gemeinsam einen Stand“, kündigt Sonja Trautmann, stellvertretende Fördervereinsvorsitzende, an. Kinder würden für den Markt unter Anleitung von Erwachsenen basteln. „Es wird etwas Herbstliches“, fügt Trautmann hinzu.

Vereine könnten sich auch an der Gestaltung des Gottesdienstes beteiligen, sagt Lawrenz. Da habe die Kirchengemeinde gute Erfahrungen gemacht. So hätten sich schon eine Tanzgruppe des VfL und die Jugendfeuerwehr in Gottesdienste eingebracht. „Außerdem wollen wir eine Baumpflanzaktion hinter der Kirche machen“, kündigt Lawrenz an. Derzeit sehe es dort recht kahl aus. „Das Blaue Kreuz hat schon eine Baumspende zugesagt.“ Weitere Spender sollten sich mit Lawrenz absprechen, weil die Baumarten gegen Pilze resistent sein sollen.

Unter Telefon (05173) 240301 oder per E-Mail an karin.lawrenz-maier@kirchenkreis-burgdorf.de nimmt Lawrenz auch Anmeldungen für Stände entgegen. Alle Interessierten sind zum nächsten Vorbereitungstreffen am Mittwoch, 9. September, ab 20 Uhr, im Küsterhaus eingeladen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller

doc6sm5xuk2qf5yjye0cih
Turnerinnen begeistern mit Flickflacks

Fotostrecke Uetze: Turnerinnen begeistern mit Flickflacks