Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Trotz kalter Mai-Nächte blüht der Raps

Uetze Trotz kalter Mai-Nächte blüht der Raps

Angesichts des wolkenverhangenen Himmels und der ungewöhnlich niedrigen Temperaturen schauen die meisten Menschen in diesen Tagen eher missmutig aus dem Fenster und heizen abends ihre Wohnung. Doch die Natur lässt sich vom kühlen Mai kaum beeindrucken.

Voriger Artikel
Dollbergen: Keine neuen Parkplätze im Norden
Nächster Artikel
Festball ist Höhepunkt der drei Tage

Auch wenn der Mai sich von seiner kühlen Seite zeigt, hat auf den Feldern rund um Uetze die Rapsblüte begonnen.

Quelle: Anette Wulf-Dettmer

Uetze. Da und dort erhellen schon gelbe Farbteppiche die Landschaft unter grauem Himmel: Die Rapsblüte hat begonnen. Eine alte Bauernregel besagt: Ist der Mai kühl und nass, füllt er dem Bauern Scheun’ und Fass. Das habe auch heute noch Gültigkeit, sagt der Schwüblingser Landwirt Carsten Fricke. Allerdings sei es nicht nass genug. Durch den stetigen Wind – ungewöhnlich für den Mai – verdunste auf den Feldern viel Feuchtigkeit.

Um das Regendefizit – laut Fricke ist seit Anfang Januar ein Drittel weniger Niederschlag gefallen als im Durchschnitt – auszugleichen, wünschen die Bauern sich einen Landregen. „Als es jetzt acht Millimeter geregnet hat, konnte man sehen, wie die Natur explodiert ist.“ Ungewöhnlich sind laut Fricke, der seit 30 Jahren Wettertagebuch führt, die Nächte mit Temperaturen nur im einstelligen Plusbereich. Einen ähnlich kalten Mai habe es das letzte Mal 1991 gegeben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x7jk51ke4w2qkou8iz
Moonlight-Shopping: gelungene Premiere

Fotostrecke Uetze: Moonlight-Shopping: gelungene Premiere