Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Fuhsepark zeigt sich in seinem Herbstkleid

Uetze Fuhsepark zeigt sich in seinem Herbstkleid

"Der Fuhsepark ist wunderschön", schwärmt Sabine Kroll, die als Physiotherapeutin im Fips-Pflegeheim in Uetze arbeitet. Sie nutze die Grünanlage als Trainingsgelände für ihre Patienten, die nicht gut zu Fuß sind.

Voriger Artikel
Der Fassadenstreit ist entschieden
Nächster Artikel
Viel Kritik an Verzicht auf Bolzplatz

Die Physiotherapeutin Sabine Kroll geht mit einem Patienten im Fuhsepark spazieren.

Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Uetze. Auch wenn derzeit das Laub auf den Wegen Rollatorfahrer behindere, mache sie dort gern mit Patienten Spaziergänge, sagt Kroll. Während die Traubenkirschen in dem Park schon alle Blätter verloren haben, beginnen andere Bäume gerade erst ihr herbstliches Kleid anzuziehen. Am Eingang zum Park an der Fuhsebrücke Kaiser-/Gifhorner Straße leuchten die gelben Blätter eines Tulpenbaums. Zwei Felsenbirnen, die in Sichtweite des Junkernhofes stehen, haben fast alle Blätter abgeworfen. Die verbliebenen leuchten rot in der Herbstsonne. Farbtupfer setzt auch ein Amberbaum mit seinem gelblichen und rötlichen Laub. Hingegen zeigen Schwarzerlen am Ufer der Fuhse, die sich durch die kleine Parkanlage schlängelt, noch keine Anzeichen einer Laubfärbung.

Wer seinen Blick auf den Boden richtet, entdeckt, dass hier und da Pilze aus der Erde sprießen. Nicht zu übersehen ist die rote Kappe eines Fliegenpilzes unter einer Birke an der Fuhse. Wer seinen Blick nach oben schweifen lässt, entdeckt an einer Lärche deren braune Zapfen. Die Lärche wirft im Spätherbst ihre Nadeln ab, obwohl sie zu den Kieferngewächsen zählt. Im Fuhsepark wachsen rund 40 verschiedene Baumarten, wie Stieleichen, Winterlinden und Hainbuchen. 

doc6x3g0o28q2h1eruxd7o5

Fotostrecke Uetze: Fuhsepark zeigt sich in seinem Herbstkleid

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller

doc6xoiiwj947d10taqldae
Schon vor Christi eine beliebte Wohngegend

Fotostrecke Uetze: Schon vor Christi eine beliebte Wohngegend