Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Auf Shopping-Tour im Dorf

Uetze Auf Shopping-Tour im Dorf

Die 2330 Einwohner zählende Ort verwandelt sich am Sonnabend, 9. September, in einen Open-Air-Basar. Joanna Lau, Nadine Lieke und Ines Trujka haben einen Garagen- und Hofflohmarkt organisiert - und mehr als 100 Dollberger Familien haben Keller und Dachböden nach Raritäten und Nützlichem durchkämmt.

Voriger Artikel
Vor 50 Jahren: Neuanfang auf der Osterwiese
Nächster Artikel
Johannes Leßmann will das Klima schützen

Im Siedlerheim an der Alten Dorfstraße 12 können sich die Flohmarktbesucher mit Kaffee, Kuchen, kalten Getränken und Würstchen versorgen.

Quelle: Anette Wulf-Dettmer

Dollbergen. "Mit dieser überwältigenden Resonanz haben wir nicht gerechnet", sagt Trujka. Im vergangenen Jahr habe es einen Probelauf gegeben. "Dieser lief schon sehr gut", sagt Trujka. Deshalb habe man sich getraut, einen Garagenflohmarkt fürs ganze Dorf vorzubereiten. "Wir haben mit 40 bis 50 Ständen auf den Grundstücken gerechnet, jetzt sind weit über 100." Die Dollbergen werden ihre Garagen und Höfe von 13 bis 18 Uhr für die Besucher öffnen.

Wer an allen nach Schnäppchen stöbern möchte, sollte sich bequeme Schuhe anziehen. Denn die Flohmarktstände sind im ganzen Dorf verteilt - von der Berliner Straße am Bahnhof bis zur Alten Dorfstraße, von Klaes Garten bis zur Fuhse. Hausrat und Gartengeräte, Kleidung, Spielzeug und Bücher, Kunst, Krempel und wertvolle Raritäten werden in den Garagen und auf den Höfen angeboten. Vor den Grundstücken, auf denen Schnäppchenjäger willkommen sind, werden laut Trujka Luftballons aufgehängt.

Weil das ganze Dorf mitmache, sei der Flohmarkt eine "perfekte Möglichkeit für eine Entdeckungstour durch das schöne Dollbergen und um Nachbarn und Freunde zu treffen", wirbt das Flohmarktteam. Für Speis und Trank sorgt die Dollberger Siedlergemeinschaft in ihrem Heim an der Alten Bahnhofstraße. Dort befindet sich auch eine öffentliche Toilette für die Flohmarktbesucher.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Anette Wulf-Dettmer

doc6xoiiwj947d10taqldae
Schon vor Christi eine beliebte Wohngegend

Fotostrecke Uetze: Schon vor Christi eine beliebte Wohngegend