Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Mitglieder bei TSV Friesen stark engagiert

Uetze Mitglieder bei TSV Friesen stark engagiert

Der TSV Friesen Hänigsen würde gern ein neues Vereinsheim bauen, hat dafür im Moment aber nicht das notwendige Geld. Das ist in der Jahresversammlung am Freitagabend deutlich geworden.

Voriger Artikel
Historische Kelche sind wieder dicht
Nächster Artikel
DGB sammelt auf Flohmarkt altes Werkzeug

Friesen-Vorsitzender Klaus Dahlgrün zeichnet das elf Jahre alte Tischtennistalent Jonas Tammen aus.

Quelle: Otmar Brandes

Hänigsen. Nach Darstellung des Vorsitzenden Klaus Dahlgrün seien die Planungen für ein neues Vereinsheim zunächst noch einmal zurückgestellt worden. Vorrangig müsse der Verein dieses Jahr die Abwasserproblematik beheben. Der Ehrenvorsitzende Willi Schmotz schlug vor, das Projekt im nächsten Jahr anzugehen. Dann jährt sich die Vereinsgründung zum 110. Mal.

Andere Baustellen des mit 1503 Mitgliedern in zehn Sparten größten Vereins in der Gemeinde sind laut Dahlgrün fehlende Betreuer und Trainer, der Streit um knappe Hallenzeiten infolge neuer Sportgruppen, ein zu rutschiger Boden in der Sporthalle und der Sanierungsstau bei den Sanitäranlagen im Vereinsheim. Mit alledem hielt sich der Vorsitzende freilich nicht lange auf.

Dahlgrün betonte vielmehr die Stärken des Vereins. Er lobte das großartige ehrenamtliche Engagement der Mitglieder, das dem TSV bisweilen eine Menge Geld sparen helfe. So stehe ein neuer Tennisplatz kurz vor der Fertigstellung. Auch der Großflächenmäher für das Stadion sei in Eigenregie generalüberholt worden.

Auch sportliche Leistungen würdigte Dahlgrün. Insbesondere die Frauen hätten sich da hervorgetan. Beim Tischtennis wurden sie Regionspokalsieger, die Handballerinnen stiegen in die Landesliga auf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wbp45howj6176obldow
Schützinnen schlagen sich wacker

Fotostrecke Uetze: Schützinnen schlagen sich wacker