Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Uetze und Eltze: Wer wird Ortsbürgermeister?

Uetze Uetze und Eltze: Wer wird Ortsbürgermeister?

Wer wird in Eltze und in der Ortschaft Uetze Ortsbürgermeister? Diese Frage ist nach der Kommunalwahl offen. In Eltze haben die Freien Wähler Gemeinsam für Eltze (GFE) und in Uetze die SPD in den Ortsräten die Mehrheit verloren.

Voriger Artikel
CDU und Oliver Wempe gewinnen
Nächster Artikel
Ein Schwerverletzter bei Unfall auf B188

Mit Dollbergens Ortsbürgermeisterin Tove Knebusch (links) freut sich Friederike Emmelius aus Obershagen über das SPD-Ergebnis bei der Ortsratswahl in Dollbergen.

Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Uetze. In der Ortschaft Uetze hatte die SPD nach dem Rücktritt des langjährigen Ortsbürgermeisters Hartmut Schulte im Frühjahr ihr Zugpferd verloren. Sein Nachfolger Klaus Finger (SPD) hatte erklärt, dass er nicht unbedingt in der neuen Wahlperiode für das Amt zur Verfügung stehe.

Die Ortsbürgermeisterwahl ist auch offen, weil sich die Mehrheitsverhältnisse im Uetzer Ortsrat verändert haben. Die SPD ist mit vier Vertretern stärkste Fraktion. Die CDU hat drei Sitze, die Grünen einen. Der Parteilose Oliver Wempe vervollständigt das Gremium.

Starke Verluste musste Hans-Hermann Brockmanns GFE bei der Ortsratswahl verkraften. Der Hauptgrund ist, dass diesmal in Eltze wieder die CDU antrat. Sie hatte vor fünf Jahren keine Kandidaten aufgeboten, nachdem Brockmann den Christdemokraten nach parteiinternen Querelen den Rücken gekehrt hatte. Jetzt kommt die GFE auf drei Sitze. SPD und CDU haben jeweils zwei Sitze. Brockmann will mit der CDU darüber sprechen, ob diese ihn unterstützen will.

Einen neuen Ortsbürgermeister wird es auf jeden Fall in Katensen geben, weil Amtsinhaber Frank Prusseit (Freie Wählergemeinschaft Katensen - FWK) nicht wieder kandidierte. Dort hat die FWK prozentual ihre starke Position weiter ausgebaut und sich wieder vier Mandate gesichert. Ihr Spitzenkandidat war Thomas Sörgel. Die SPD hat wieder einen Sitz. Die CDU war nicht angetreten.

In Obershagen hat die CDU mit einem Stimmenanteil von 68,6 Prozent ihre absolute Mehrheit vergrößert. Daher dürfte dort Andreas Staas' Wiederwahl sicher sein. Die CDU hat drei Sitze, die SPD zwei.

In Schwüblingsen haben jetzt die Christdemokraten ebenfalls die absolute Mehrheit. Damit dürfte der Wiederwahl Eike Dralles nichts im Wege stehen. Die SPD hat zwei der fünf Sitze erhalten. Die FDP ist mangels Bewerbern nicht mehr im Ortsrat vertreten.

Gestärkt ist auch die Wählergemeinschaft Altmerdingsen mit ihrem Spitzenkandidaten Reinhard Degotschin aus der Ortsratswahl hervorgegangen. Die SPD hat in Altmerdingsen nur noch einen Sitz.

Wer in Dedenhausen ein knappes Rennen zwischen SPD und CDU erwartet hatte, sah sich getäuscht. Entgegen dem Trend hat die SPD in dem Dorf zugelegt. Ortsbürgermeister Joachim Hutschenreuter kann somit auf eine Wiederwahl hoffen.

Ebenfalls über die Mehrzahl der Ortsratsmandate verfügen die Sozialdemokraten in Hänigsen und Dollbergen. In Hänigsen wird voraussichtlich Norbert Vanin im Amt bestätigt. In das neunköpfige Gremium entsenden die CDU drei und die Grünen einen Vertreter. Im Dollberger Ortsrat kann die Ortsbürgermeisterin Tove Knebusch auf die Unterstützung drei weiterer Sozialdemokraten bauen. Die CDU hat drei Mandate.

Diese Bürger sitzen in den Ortsräten

Altmerdingsen
SPD: Gundi Degotschin
WGA: Reinhard Degotschin, Gudio van Hülst, Markus Naujoks, Gabriele Passon

Dedenhausen
SPD: Joachim Hutschenreuter, Söhnke Leßmann, Sabine Wolf
CDU: Marion Gellermann und Carsten Noé

Dollbergen
SPD: Till Schumann, Tove Knebusch, Rainer Richter, Rainer Hennig CDU: Dirk Rentz, Dr. Jörg Hennigs, Jürgen Fellmann

Eltze
SPD: Rudolf Schubert, Thordies Hanisch
CDU: Verena Claus, Thomas Haase
GFE: Hans-Hermann Brockmann, Fabian Ebeling, Bärbel Boeck

Hänigsen
SPD: Norbert Vanin, Ruth Andresen, Manfred Scheller, Franziska Greite-Schillert, Michael Miethe
CDU: Burkhard Denecke, Klaus Cording, Mathias Puchta
Grüne: Dina de Haas

Katensen
SPD: Marleen Tuttlies
FWK: Olaf Reese, Thomas Sörgel, Stefan Möbius, Angelika Welge

Obershagen
SPD: Johann-Christoph Emmelius, Matthias Müller
CDU: Andrea Staas, Sören Schecker, Burghard Homann

Schwüblingsen
SPD: Ralf Umlauf, Oliver Hennies
CDU: Eike Dralle, Anette Kobbe, Niels Kynast

Uetze
SPD: Klaus Finger, Rosemarie Böhnke, Andreas Kohlmeier, Claudia Otte
CDU: Kim Grundstedt, Heinrich Diederichs, Jens Schumacher
Grüne: Arifé Akcam-Hytrek
Parteilos: Oliver Wempe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Die neuen Mitglieder des Gemeinderates Uetze

Die Bürger der Gemeinde Uetze haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Gemeinderat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller

doc6roq9rz3t7ridss9it7
Verwirrte Natur: Apfelbaum blüht im Herbst

Fotostrecke Uetze: Verwirrte Natur: Apfelbaum blüht im Herbst