Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei nimmt drei Internetbetrüger fest

Uetze Polizei nimmt drei Internetbetrüger fest

Vor Internetkriminalität ist man auch auf dem Lande nicht sicher. In Hänigsen hat die Polizei am Dienstag um 20.45 Uhr drei Internetbetrüger auf frischer Tat festgenommen, gab eine Sprecherin am Mittwoch kurz nach 14 Uhr bekannt.

Voriger Artikel
Mit Fußballfieber zum eigenen Youtube-Kanal
Nächster Artikel
Windfest im Schatten der Rotoren

Polizei gelingt in Hänigsen Schlag gegen mehrere Internetbetrüger.

Quelle: Symbolbild

Hänigsen. Ein Hänigser hatte auf der Internethandelsplattform Ebay ein Smartphone zum Verkauf angeboten. Dafür ging auf seinem Konto mehr Geld ein als vereinbart. Als der vermeintliche Käufer dann auch noch mitteilte, dass ein Bekannter das Gerät abholen werde, erschien dem Hänigser dies ganze Sache dubios und er informierte die örtliche Polizei.

Polizisten nahmen daraufhin den Kurier fest, als dieser das Smartphone bei dem Hänigser abholen wollte. In der Nähe entdeckten sie noch zwei weitere verdächtige Männer, die offenbar mit dem Kurier zusammenarbeiteten. Auch diese wurden festgenommen.

Nach dem bisherigen Ermittlungen wollten die drei einen sogenannten Dreiecksbetrug begehen. Der vermeintliche Käufer des Smartphones hatte seinerseits bei Ebay ein Ware angeboten und dem Käufer dieses Gegenstands für das Bezahlen via Paypal-Konto die Kontaktdaten des Hänigsers angegeben. Der Hänigser sollte nach Eingang des Geldes glauben, dass sein Smartphone rechtmäßig bezahlt sei.

In der Regel wird bei einem Dreiecksbetrug der auf dem Paypal-Konto eingezahlte Betrag wieder zurückgezogen, sodass der Geschädigte, in diesem Fall wäre es der Hänigser gewesen, für die ausgehändigte Ware kein Geld erhält.

In dem Auto der Täter fanden die Polizeibeamten ein weiteres Smartphone. Sie stellten das Gerät sicher, das sich die Betrüger vermutlich auf die gleiche Weise im Bereich Neustadt ergaunert hatten.

Gegen einen der Täter, einem 18-Jährigen, lag ein Untersuchungshaftbefehl vor. Er wurde dem Haftrichter vorgeführt. Der 19 Jahre alte Haupttäter und sein 21-Jähriger Komplize wurden nach den Vernehmungen entlassen. Die Ermittlungen dauern noch an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller

doc6x7t6nw5xc5pbtgb8j6
Laternen und Fackeln ziehen durch Krätze

Fotostrecke Uetze: Laternen und Fackeln ziehen durch Krätze